Lokalsport

Happy End für Felix Pohl

Turnen Der Kirchheimer holt bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Neu-Ulm Bronze mit dem TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau. Von Klaus Schlütter

Bronze für Felix Pohl und den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau bei den deutschen Team-Titelkämpfen. Foto: Torsten Hauptvogel

Das kleine Finale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Turnen zwischen dem TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau und dem KTV Straubenhardt in Neu-Ulm verlief hoch spannend und wurde erst am letzten der sechs Geräte zugunsten von Wetzgau ...

deihstecenn. sgeniE:dbenr 66: 753:2 znpuEnetkiel edi geeiR ovn xielF ohPl aus .heKrihcim Eni ppHay dnE chan rde alhsKcte bime TSu nh,Virnost dem nnuee cDsunethe ieeMtsr, ovr eenri ho.Wec

ohlP kma an ried mzu sEnazit. mA arrneB wudre er neesi egut tglsunVelor nvo nde ahtrprKcnmfei itm ,1930 ktuPenn hnbelt.o Am ckeR gtur re 2,135 ma nBedo 310,1 uengWtupskentr zum maetgGlreofs i.eb eein aksetr gmleuntisaeT hnbea rwi snu imt oBenzr so das Ftaiz nvo xleFi lP,oh edr emd VT uWagetz hauc mi rhaJ edi Treeu tnleha wrd.i iSen aelgmkeTole enrA hHcliasb uas waeenmrBialsntl ugrt hsic mebi nuSrgp mti ,1354 ,tenunPk am oBedn 15,52 in dei eieesgStlri eni. rspceooTr in erd ieatar-RmhroApan in Um-Nleu war der lPsaca Bneledr aus tz,arleW der zuteWag alenli znhe der 37 etnukP nesmehtiie.