Lokalsport

Heidelberg sorgt für Schlagzeilen

Eine der beiden letzten Partien des 19. Spieltages in der Pro A hat am Sonntag für die größte Überraschung gesorgt. Mit dem 91:51-Heimsieg gegen Trier haben die Academics aus Heidelberg ihren Anspruch auf die Play-offs untermauert.

Für die Finalrunden-Teilnahme der Unistädter war das spektakuläre Ergebnis doppelt wertvoll: Damit entschieden die Heidelberger den direkten Vergleich mit den Trierern knapp für sich. Am 4. Spieltag im Oktober hatte sich die Mannschaft von Frenkie Ignjatovic beim Bundesliga-Absteiger mit 46:84 ähnlich spektakulär eine blutige Nase geholt. Das Spiel am Sonntag war eine Machtdemonstration gegen Gäste, die einen rabenschwarzen Tag erwischten, was der Effektivitäts-Vergleich beider Teams mit 122:26 Zählern statistisch untermauert.

Gleichzeitig machten die Heidelberger die Verpflichtung von Shy Ely publik. Der 29-jährige Forward war zuletzt für Crailsheim in der BBL am Ball und befindet sich nach einem Achillessehnenriss noch in der Reha. Für den Publikumsliebling ist es bereits sein drittes Engagement am Neckar. Zuletzt trug Ely zum Saisonstart 2015 für vier Spiele das Heidelberger Trikot. Er erzielte dabei 18 Punkte im Schnitt.bk

Anzeige