Lokalsport

Heiße Gefechte in der Halle

Bezirksmeisterschaften der Fechter in Kirchheim

Eine schweißtreibende Angelegenheit waren am Wochenende die Bezirksmeisterschaften im Fechten. 60 Starter kämpften in der Walter-Jacob-Halle um Titel.

Kirchheim. Für den Ausrichter VfL Kirchheim hat sich der Einsatz gelohnt. Fabienne Lang (Schülerinnen 2005) erkämpfte sich den Titel im Florett. Mit dem Degen gelang ihr nach nur zwei Wochen Training in dieser Disziplin ein respektabler zweiter Platz. Ihre ein Jahr ältere Vereinskollegin Franziska Hahn wurde in ihrer Altersklasse ebenfalls Bezirksmeisterin im Florett.

Anzeige

Nachwuchs-Fechter Noel Pavier (Schüler 2004) überraschte in seinem ersten Turnier mit gut ausgeführten Parade-Riposten und wurde dafür ebenfalls mit dem ersten Platz belohnt. In der Altersklasse U17 landete Marcel Vogel auf Platz drei vor seinen beiden Vereinskameraden Leonhard Bauer und Chiaro Hipp.

Bei den Aktiven wurde Tim Schäfer in einem ausgesprochen spannenden K.o.-Gefecht im Florett Opfer der besseren Nahkampftechnik seines Gegners. Er belegte am ende Platz drei. Im Degen blieb ihm nur der undankbare vierte Platz. Den Titel holte sich Jan Falk-Ytter aus Esslingen. In einem ungewöhnlich stark besetzen Damenfeld holte sich Lilly Großstück nach konstanten Leistungen den Turniersieg. VfL-Fechterin Ronja Habermann landete auf dem vierten Platz.

Bei den Senioren holte sich Peter Grotz als ältester Teilnehmer des Turniers den Titel mit dem Degen. Thomas Großstück sicherte sich in seiner Altersklasse nach dem Degenerfolg Platz drei mit dem Florett. Jürgen Kreidler wurde im Florett Zweiter und Bezirksmeister mit dem Degen.ig