Lokalsport

Herren 50 starten mit einer Überraschung

Tennis: TCK-Teams mit erfolgreichem Spieltag

So kann es weitergehen: Die Tennismannschaften des TC Kirchheim blicken auf ein überwiegend erfolgreiches Wochenende zurück.

Kirchheim. Bemerkenswert war der Sieg der Herren 50. Die Oberligatruppe des TCK konnte in ihrem ersten Verbandsspiel in dieser Runde beim TC Ehingen einen unerwartet hohen Auswärtssieg erringen. Trotz windigen Wetters machten die Teckstädter bereits in den Einzeln den Sieg fix: Neben Zweisatzsiegen von Kiesewetter (3), Metzger (5) und Graage (6) konnten Bachmann (1) und Müller(4) ihre Match-Tie-breaks gewinnen. Pörtner (2) musste sich im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben. Auch in den Doppeln dominierten die Teckstädter. Bachmann/Pörtner (1) gewannen sicher in zwei Sätzen, Metzger/Graage (3) benötigten ebenfalls zwei Sätze, einen davon knapp im Tie-break. Kiesewetter/Müller gaben in zwei Sätzen ab. Durch diesen Erfolg ist die Truppe dem Saisonziel Klassenerhalt ein gutes Stück nähergekommen. Übernächsten Samstag gastieren die TCK-Oldies im Lokalderby beim TC Weilheim.

Auch die zweite Herrenmannschaft gestaltete ihr zweites Spiel in der Bezirksklasse 1 erfolgreich. In einer bis zum Schluss spannenden Begegnung gegen den TV Unterensingen setzte sich das Auswärtsteam mit 5:4 durch. Nach den Einzeln und zwei Doppeln stand es 4:4. Das letzte Doppel musste also die Entscheidung bringen. Dabei gewann die Paarung des TC Kirchheim mit Ecker und Uhlig knapp im entscheidenden Champions-Tiebreak gegen das Team des TV Unterensingen (Zeidler/Daiber) mit 10:3. Somit bleibt die zweite Herrenmannschaft des TC Kirchheim in dieser Saison ungeschlagen.

Ebenfalls hart umkämpft war die Begegnung der ersten Damenmannschaft in der Bezirksklasse. Dank guter Einzelleistungen konnten auch sie einen 5:4-Heimsieg gegen den TC Engstingen verbuchen. Mit ausgeglichenem Punktekonto (1:1) steht das TCK-Team nach zwei Spieltagen auf Platz vier der Tabelle.

Weniger erfolgreich schnitten hingegen die Herren 40 ab. Auch im zweiten Spiel in der Bezirksklasse, im Lokalderby gegen den TC Neidlingen, blieben die Teckstädter ohne Sieg. Nachdem Thilo Kruse (2) gegen Ralf Neubauer und Torsten Hammelehle (4) gegen Bernd Holl relativ deutlich unterlagen, kämpfte sich Debütant Chris Schneider(6) gegen Jürgen Taxis in den Match-Tiebreak, den er jedoch abgeben musste. Punktegarant Sven Schreiber (3) konnte seinen Kontrahenten Karl Moll bezwingen und lieferte den einzigen Punkt für die Teckstädter, denn auch Wolfram Hertfelder (1) gegen Klaus Moll und Michael Schenk (5) gegen Oliver Bommer blieben ohne Erfolg. Alle drei Doppel konnte Neidlingen, zum Teil knapp, für sich zum 1:8-Endstand aus Kirchheimer Sicht entscheiden.mz

Anzeige