Lokalsport

Herren 50 und Damen 40 auf Erfolgskurs

Tennis Das Verbandsligateam und das Verbandsstaffelteam des TC Kirchheim feiern Heimsiege.

Kirchheim. Im ersten Spiel der Saison haben die Herren 50 des TC Kirchheim in der Verbandsliga gegen TK Bietigheim II einen 7:2-Erfolg errungen, der jedoch hart erkämpft war: Von den sechs Einzeln wurden fünf im Match-Tiebreak entschieden. Lediglich Frank Bachmann (1) konnte in zwei Sätzen gewinnen. Ralf Pörtner (2) und Martin Klein (6) rangen ihre Gegner nach verlorenem ersten Satz im Match-Tiebreak nieder. Hartmut Müller (3) bewies Nervenstärke und gewann äußerst knapp. Sowohl Thomas Kiesewetter (4) als auch Eberhard Metzger (5) mussten sich mit 10:12 und 8:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Den entscheidenden fünften Punkt holte das erste Doppel Pörtner/Bachmann per 6:1, 6:1 - die Paarungen Müller/Metzger und Kiesewetter/Kern konnten jeweils den entscheidenden Match-Tiebreak gewinnen.

Zweiter Saisonsieg der Damen 40

Mit einem sicheren 4:2-Sieg schickten die Damen 40 im Lokalkampf der Verbandsstaffel den TC Wendlingen nach Hause. Die Matches, die aufgrund des Gewitters teilweise in der Halle ausgetragen wurden, verliefen ausgeglichen - nach den Siegen von Corina Löffel (6:3 6:4) und Renate Müller (7:5 6:3) führten die TCK-Damen 2:0. Tina Fritschi musste denkbar knapp im Match-Tiebreak abgeben. Kirsten Klein verlor in zwei Sätzen. In den Doppeln setzten sich die TCK-Damen jeweils in zwei Sätzen durch, sodass der zweite Saisonsieg perfekt war.

Die Aufstiegsambitionen der Herren 40 in der Bezirksklasse 2 sind nach der 3:6-Pleite im ersten Spiel beim TC Berkheim getrübt - trotz der Verstärkung durch die Herren-50-Spieler Wolfram Hertfelder und Jörg Kipper. Lediglich Torsten Hammelehle (Position 4) - nach 6 abgewehrten Matchbällen - und Jochen Klemmer (5) errangen Einzelpunkte. Jörg Kipper (6) gab knapp im Match-Tiebreak ab und Wolfram Hertfelder (2) hatte nur im ersten Satz eine Chance. Danach machte sich eine noch nicht ganz auskurierte Erkältung bemerkbar. Den dritten Punkt sicherte das zweite Doppel mit Hertfelder/Hammelehle.

Die erste Damenmannschaft konnte bei der 3:6-Pleite in der Bezirksoberliga beim TC Eislingen nur die Einzel ausgeglichen gestalten. Emmy Pörtner, Greta Wölpper und Gina-Maureen Koch gewannen jeweils knapp im Match-Tiebreak. Pech hatte Kirchheims Nummer eins, Jasmin Siegler, die im Einzel verletzt aufgeben musste und damit auch nicht im Doppel antreten konnte. Die beiden entscheidenden Doppel gingen deutlich in zwei Sätzen an die Gastgeber.

Aufatmen bei der „Zweiten“

Die zweite Herrenmannschaft hat im ersten Heimspiel der Bezirksklasse 2 ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen den TC Wannweil gelang nach Einzelerfolgen von Dominik Hummel, Nils Küstermann, Krisztian Hertfelder und Lean Eisinger sowie Doppelsiegen von Küstermann/Eisinger und Najafi/Fritschi ein 6:3-Sieg.

Die zweite Damenmannschaft verlor in der Bezirksstaffel 2 beim TV Jebenhausen mit 1:5. Den Ehrenpunkt holte Mina Sziebert.

Den zweiten Saisonsieg feierte die Damen-30-Truppe in der Staffelliga mit einem 6:0 gegen den TSV RSK Eislingen. Nicole Zollner, Carmen Hammelehle - von den Damen 40 ausgeliehen - Sybille Wölpper und Annette Richters gewannen alle Einzel und Doppel deutlich - die Aufstiegsambitionen sind damit weiter gewachsen.fb

Anzeige