Lokalsport

Heute muss sich beweisen, ob der Knoten geplatzt ist

Handball-Bezirksliga Die Handballerinnen der SG Lenningen hoffen auf einen weiteren Heimsieg.

Lenningen. Nach dem vergangenen Heimspieltag der SG-Damen gegen die SG Esslingen war Aufatmen angesagt. Es schien: Der Knoten ist geplatzt. Heute muss sich dies allerdings beweisen, und es gilt, weitere Punkte in der Handball-Bezirksliga der Frauen in heimischer Halle zu sammeln.

Gegen den TV Plieningen wollen die SG-Mädels wieder konzentriert angreifen. Schwung und das Selbstvertrauen, das man sich durch den lang ersehnten Sieg im vergangenen Spiel zurückerobert hat, sollte dazu beitragen. Bei allem frischgewonnen Selbstvertrauen - vom Hinspiel her ist man jedoch gewarnt. Im letzten Aufeinandertreffen war die SG dem TV Plieningen trotz Harzverbot zwar bis zur Halbzeit überlegen, doch in der zweiten Halbzeit wurde es durch Unkonzentriertheiten und Schlampereien in der Abwehr wieder brenzlig. Von einem komfortablen Fünf-Tore-Vorsprung blieb bei Schlusspfiff gerade noch ein mageres Törchen übrig - und das noch mit jeder Menge Glück. Souverän ist anders.

Das wollen die Lenninger Handballerinnen diesmal eindeutig anders gestalten und gehen hoch motiviert in die Partie, wohl wissend, dass man die Gäste aus Plieningen rein spielerisch auf alle Fälle schlagen kann. Allerdings wird es wieder entscheidend darauf ankommen, wie konzentriert die Täles-Sieben in die Partie findet und wie konsequent die Bälle ins Tor versenkt werden. Der Anpfiff des Spiels ist wie gewohnt um 18 Uhr in der Sporthalle Lenningen. Die Spielerinnen hoffen, dabei wieder zahlreich vom heimischen Publikum in ihrem Kampf um die nächsten zwei Punkte unterstützt zu werden. sus

So wollen sie spielen

SG Lenningen: Fiegenbaum, Susset - Gratz, Blocher, Kazmaier, Klein, Ringelspacher, Schilling, Schmid, Schur, Tegethoff, Wannenwetsch, Weber

Anzeige