Lokalsport

Highlight mit dem Hammer

Leichtathletik Beim ersten Wettkampf in Sindelfingen machen die Techniker aus der Region die lange Pause vergessen.

Sindelfingen. Es war ein vorsichtiger Beginn in den leichtathletischen Wettkampfbetrieb nach den Hallen-Meetings Ende Februar. Für die wenigen Teilnehmer beim Sindelfinger Hammerwurf-Meeting „Hammerwirbel“ war es sogar der erste Wettkampf des Jahres. Umso bemerkenswerter war die neue Bestmarke von Hannah Melzer von der LG Teck, die im Jahrgang 2006 (W14) die drei Kilo schwere Kugel auf 38,83 Meter schleuderte. Die W15 gewann Natascha Fischer von der TG Nürtingen mit 36,76 Metern knapp vor Sina Kehrle (DJK Memmingen/36,45) und der viertplatzierten Mia Sigel (LG Teck/31,51).

In der weiblichen U18 hatte sich Maike Renke von der LG Teck mehr erhofft als 40,35 Meter, zumal fünf der sechs Versuche im Netz landeten. Am Ende stand für die 16-jährige Weilheimerin der dritte Platz hinter der überragenden Gioia Mazza (VfL Waiblingen/51,12) und Alessia Venditti (TV Weilstetten/42,25). Jüngster Teilnehmer war Lukas Melzer von der LG Teck, der in der M12 mit 26,63 Metern einen ersten Akzent in dieser Disziplin setzte.

Beim Kader-Eröffnungswettkampf des Württembergischen Leichtathletikverbandes in Stuttgart konnte Hannah Melzer ihre Hammerwurf-Bestleistung erneut steigern. Die Kirchheimerin, gerade genesen von einer Bänderverletzung am Fuß, erzielte mit 39,18 Metern eine württembergische Spitzenweite in der W14. Verbessern konnte sich auch die Kreisrekordhalterin (46,87 Meter) Maike Renke, die mit ihrem einzigen gültigen Versuch 42,68 Meter markierte.

Für die Highlights sorgten die 17-jährige Aileen Kuhn aus Wendlingen (LAZ Ludwigsburg) im Hammerwerfen und der 17-jährige Tizian Noah Lauria (LG Filder/Neuhausen) im Kugelstoßen. Die württembergische U18-Hammerwurf-Rekordhalterin Kuhn (66,80 Meter) schleuderte den einen Kilo schwereren Frauen-Hammer auf 59,65 Meter. Den württembergischen U20-Rekord verfehlte Kuhn lediglich um 37 Zentimeter. Auch zur Qualifikation für die DM am 8. und 9. August in Braunschweig fehlten nur 35 Zentimeter.

Eine neue Freiluftbestleistung im Kugelstoßen erzielte Tizian Lauria von der LG Filder mit 19,23 Metern. Nur ein Mal hat der 17-Jährige aus Neuhausen weiter gestoßen: Am 2. Februar hatte Lauria die fünf Kilo schwere Kugel beim Hallenmeeting im sächsischen Rochlitz auf 19,25 Meter katapultiert. mm

Anzeige