Lokalsport

Historische Schlappe

Basketball Die U14 des VfL Kirchheim verliert 35:147 gegen Ulm.

Kirchheim. Ohne den einzigen echten Center Alexander Stief musste U14-Coach Frank Acheampong am Samstagnachmittag gegen den Ligaprimus in der Jugendoberliga ran. Dazu kam die bekannt aggressive Ganzfeld-Presse der Ulmer, die zu sehr vielen Ballverlusten schon vor der Mittellinie und ganz wenigen eigenen Wurfchancen führte. Die Ulmer trafen da-rüber hinaus traumwandlerisch sicher aus dem Drei-Punkte-Land: Zwölf erfolgreiche Fernwürfe sind für Zwölf- und 13-Jährige außergewöhnlich.

Alles zusammengenommen kam es so zur höchsten Niederlage eines VfL-Teams in der 61-jährigen Abteilungsgeschichte. Zur Halbzeit stand es bereits 18:80, nach 27 Minuten hatten die Gäste die 100 voll. Man darf gespannt sein, wie sich der VfL am Samstag im Rückspiel aus der Affäre zieht.ut

VfL: Barthold (4), Bauch (10), Cal (2), Fahrion (14), Failenschmid, König, Martini, Paqarada (3), Thies (2)

Anzeige