Lokalsport

Hochgefühl in Hochfügen

Bernd Weiler vom TSV Weilheim hat bei den deutschen Ski-Mastersmeisterschaften im österreichischen Hochfügen überraschend die Silbermedaille im Super-G gewonnen. Mit der Startnummer 100 landete er nach dem ersten Lauf - der Super G musste witterungsbedingt in zwei Sprintrennen ausgetragen werden - auf Rang zwei mit zehn Hundertstelsekunden Vorsprung auf den dritten Platz, von dem im zweiten Durchgang gerade mal drei Hundertstel übrig blieben. Im Riesenslalom verpasste Weiler als Fünfter mit nur elf Hundertstelsekunden Rückstand auf Rang drei knapp die Bronzemedaille. Im Slalom wurde er nach dem ersten Durchgang wegen eines Torfehlers wie viele andere nachträglich disqualifiziert, obwohl er aussichtsreich an Position drei gelegen hatte. Trotzdem überwog die Freude über Super-G-Silber, zumal sich Weiler nun Ende März bei der WM in Meiringen-Halisberg (Schweiz) mit den Besten der Welt messen darf. In Hochfügen waren insgesamt 419 Altersklassensportler am Start. tb/Foto: privat


Anzeige