Lokalsport

Hoffnung auf den Aufstieg ist geplatzt

Sportkegeln Der TV Unterlenningen verliert das Verfolgerduell der Regionalliga beim VfL Kaltental deutlich.

Symbolbild Kegeln
Foto: Tanja Spindler

Lenningen. Die Sportkegler des TV Unterlenningen können den Traum vom direkten Wiederaufstieg in die Oberliga vermutlich begraben. Durch die 2,5:6,5-Niederlage beim Regionalligazweiten VfL Stuttgart-Kaltental II ist der Unterlenninger Rückstand auf Tabellenführer SG Feuerbach/Nord auf sechs Punkte angewachsen. Bei noch sechs ausstehenden Spielen dürfte dieser Rückstand für die Bühlkegler nicht mehr aufzuholen sein.

Zwar waren die Lenninger gegen Kaltental zu Beginn noch knapp in Führung gegangen. Allerdings konnten die Gastgeber gegen Ende des Startpaares das Spiel drehen und ihrerseits mit rund 30 Holz in Führung gehen, sodass sich Roland Schmid (531) mit einem halben Mannschaftspunkt begnügen musste. Florian Huhnke (500) verlor dagegen noch recht deutlich. Anschließend konnte sich Günther Dangel mit 549 Holz durchsetzen. Da Herbert Zwick (465) jedoch hoch verlor, wuchs der Rückstand des TVU auf über 80 Holz an. Zwar gelang es dem Schlusspaar, den Rückstand wieder zu verkürzen. Da sich aber nur Michael Schmid als Tagesbester mit 576 Holz durchsetzte und Marc Hohensteiner (545) knapp unterlag, stand am Ende eine recht deutliche 2,5:6,5-Niederlage (3166:3223 Holz). In der Tabelle rutschte der TVU damit vom dritten auf den vierten Platz ab.

Zweite siegt nach Aufholjagd

Besser lief es dagegen für die zweite Mannschaft, die nach einem spannenden Spiel die Punkte beim SC Stammheim entführte und mit nun 12:14 Punkten auf dem fünften Platz der Bezirksklasse liegt. Dabei unterlag Richard Hohensteiner (495) knapp, während Oswald Wolf (492) dank der mehr gewonnenen Satzpunkte den Mannschaftspunkt holte. Im Mittelpaar konnten Heinz-Kurt Jacob (476) und Herbert Hägenläuer (473) den Rückstand auf zehn Holz reduzieren, wobei nur Hägenläuer siegreich blieb. Abschließend setzten sich Heinz Kurz (476) und Hermann Bittmann (457) durch und sicherten so den nach der Holzzahl (2869:2841) knappen 6:2-Sieg.

Keine Siegchance hatte die gemischte Mannschaft der Unterlenninger in ihrem Gastspiel in der C-Klasse beim SV Mettingen. Bereits im Startpaar stellten die Gastgeber aus der Esslinger Vorstadt die Weichen auf Sieg, nachdem Ingrid Hohensteiner (441) und Petra Holder (437) ihren Gegenspielern deutlich unterlegen waren und einen Rückstand von 150 Holz anhäuften. Zwar konnten Peter Hammel (487) und Siegfried Iwwerks (479) besser mithalten, aber auch sie verloren beide ihre Duelle. So stand am Ende eine 0:6-Niederlage (1844:2036). Dadurch belegt der TVU weiterhin den achten Platz mit nunmehr 3:19 Punkten.fh

Anzeige