Lokalsport

Hohe Hürde vor der Winterpause

Handball Weilheimer gastieren im letzten Spiel des Jahres morgen Abend bei Bezirksligatabellenführer TSV Köngen.

Weilheim. Mit einem überzeugenden 32:20-Sieg gegen den TSV Dettingen/Erms II fuhr der TSVW zuletzt den erwarteten Pflichtsieg ein. Nun sollen zum Jahresausklang noch mal zwei Punkte für den Tabellensechsten (10:10 Punkte) her. Schwer genug wird‘s: Gegner der Mannschaft von Trainer Martin Weiss ist der aktuelle Spitzenreiter TSV Köngen, der erwartungsgemäß ganz oben in der Tabelle steht. Die Mannschaft des ehemaligen Weilheimer Trainers Peter Schmauk rüstete vor der Saison deutlich auf. Mit Moritz Eise­le und Frieder Gänzle kamen zwei Spieler mit Oberligaerfahrung zurück zu ihrem Heimatverein. Beide bereichern durch ihre individuelle Klasse das Spiel der Köngener ungemein. In vielen Partien waren es just diese beiden Akteure, die den Unterschied zugunsten des TSVK ausmachten. Auf Eisele und Gänzle wird morgen (18 Uhr, Burgschulturnhalle Köngen) folglich das Hauptaugenmerk der Weilheimer Abwehr liegen müssen.

Die Köngener werden mit Sicherheit noch mal alles in die Waagschale werfen, um ohne Niederlage in die Winterpause gehen zu können. Der TSV Weilheim wird im Vergleich zu den bisherigen Auftritten in dieser Saison nochmals einen deutlichen Leistungssprung machen müssen, um beim Primus zu bestehen.pa

So wollen sie Spielen

TSV Weilheim: Illi, Mayer; Auweter, Zettl, Klein, Sigel, Braun, Banzhaf, Seyferle, Klett, Späth, Stark, Roth

Anzeige