Lokalsport

Holzinger macht‘s schon wieder

TCK-Crack gewinnt auch zweite Auflage des Jesinger Tennisturniers um den Intersport Räpple Cup

Erneuter Favoritensieg beim Tennisturnier des TSV Jesingen um den Intersport Räpple Cup: Tony Holzinger vom TC Kirchheim hat auch die zweite, mit insgesamt 2 000 Euro dotierte Auflage des Sportevents in den Lehenäckern gewonnen.

Shakehands mit den Ballkids: Tony Holzinger (vorne) und Alexander Miehle lieferten ein abwechslungsreiches Finale in Jesingen. F
Shakehands mit den Ballkids: Tony Holzinger (vorne) und Alexander Miehle lieferten ein abwechslungsreiches Finale in Jesingen. Foto: TSV Jesingen

Kirchheim. Als Vorjahressieger und Topgesetzter ging Tony Holzinger (Leistungsklasse 1) vom TC Kirchheim bei den Herren A an den Start und untermauerte gleich im Auftaktspiel gegen Sojka Nikolas (LK 7) vom TC Winnenden mit 6:0, 6:3 seinen Favoritenstatus. Auch der zweitgesetzte Jannik Kemmerer (LK 1) vom TC Schlierstadt überzeugte bei seinem 6:3, 6:4-Erstrundensieg gegen Patrick Kienzle (LK 6) vom TC Freiberg. Patrick Schäfer (gesetzt an 3, LK 2) vom TC Winnenden musste im ersten Satz gegen Paul Leon Heilberger (LK 7) vom TC Blau-Weiß Vaihingen-Rohr schon deutlich mehr Leistung abrufen und beendete mit 7:5, 6:1 sein erstes Spiel. Der an vier gesetzte Alexander Miehle (LK 2) vom TC Kirchheim, gewann deutlich mit 6:1/6:2 gegen Dennis Hübbe (LK  7) vom TC Weilheim.

Anzeige

Auch in den Viertelfinalspielen konnten sich alle vier topgesetzten Spieler behaupten und zogen ins Halbfinale ein. Alexander Miehle hatte mit Youngster Jannik Kemmerer den erwartet schweren Gegner, der ihm beim 5:7, 6:4, 10:5 in einem Zweieinhalbstundenmatch alles abverlangte. Deutlich leichter hatte es dagegen Tony Holzinger, der durch sein druckvolles Spiel und zum Teil überragenden Schlägen Patrick Schäfer keine Chance ließ

Im Endspiel gewann Holzinger nach gutem Beginn beider Spieler und hochklassigen Ballwechseln den ersten Satz mit 6:3. Im zweiten Satz musste Alexander Miehle dann aufgrund des anstrengenden Halbfinalspiels Kräfte lassen und hatte nicht mehr die notwendigen Schläge parat, um das Spiel vielleicht doch noch zu drehen. Am Ende gewann Holzinger verdient mit 6:3, 6:3 das mit 850 Euro dotierte Preisgeld in dieser Konkurrenz.

Völlig überraschend war die erste Runde des ebenfalls stark besetzten Herren-B-Feldes. Hier schieden gleich drei der vier topgesetzten Spieler aus, darunter der topgesetzte Marc Drexler (LK 12) vom TC Weilheim gegen Markus Buck (LK 12) vom TC Bad Teinach-Zavelstein. Lediglich Zipp Sascha (viertgesetzter, LK 12) vom SV Esslingen zog gegen Bastian Erdmann (LK 12) vom TC Weilheim souverän in die nächste Runde ein. Ebenfalls Schluss nach der ersten Runde hieß es für Christopher Gneiting (LK 12) vom gastgebenden TSV Jesingen, der sich mit 6:7, 6:7 geschlagen geben musste. Auch Bastian Beutel (LK 13), der als zweiter Herren-B-Spieler vom Austragungsverein mit einer Wildcard ins Hauptfeld gekommen war, musste sich mit 2:6, 0:6 gegen Marc Wörner (LK 12) vom TV Hegnach geschlagen geben.

In den Viertelfinalspielen musste sich mit Sascha Zipp auch der letzte gesetzte Spieler aus dem Turnier verabschieden – die Halbfinalpaarungen fanden demnach ohne einen einzigen gesetzten Spieler statt. Im ersten Match setzte sich Sebastian Deissler (LK 12) vom TC Bad-Friedrichshall gegen Marc Detert (LK 12) von der TG Plochingen mit 10:1 im Match-Tiebreak durch. Das zweite Halbfinale war eine klare Angelegenheit für Daniel Petzold, der Daniel Schlichting verdient mit 6:2/6:1 niederspielte. Das Finale zwischen Deissler und Petzold war geprägt von langen und druckvollen Grundlinienduellen/Ballwechseln, sodass erst gut zweieinhalb Stunden später Deissler als Sieger mit 6:3, 6:4 fest stand.

Gleich fünf Spieler des TSV Jesingen gingen bei den Herren C, dieses Jahr als 32er-Feld gemeldet, an den Start. Doch sowohl Wolf-Peter Miehe (LK 19), Lukas Miehe (LK 23) als auch Peter Bauer (LK 23) und Nils Küstermann (LK 19) verloren ihre Matches klar und deutlich. Nur Tibor Küstermann (LK 17) konnte sich als einziger Jesinger für das Viertelfinale qualifizieren, verlor aber 5:7, 5:7 gegen den topgesetzten Thomas Melchior (LK 16) vom TC Bad Schussenried. Melchior unterlag im Finale dem siebtgesetzten Manuel Mai (LK 17) vom TV Großbettlingen mit 3:6, 2:6.mb