Lokalsport

HSG-Handballer in der Parkhaushalle ausgebremst

Handball Die HSG Owen-Lenningen verliert das Nachholspiel der Landesliga beim TSV Bartenbach mit 30:40.

Luca Bächle (links) und die HSG haben verloren. Foto: Markus Brändli

Göppingen. Der Negativlauf der HSG Owen-Lenningen in der Handball-Landesliga setzt sich fort. Im Nachholspiel beim TSV Bartenbach mussten sich die Täleshandballer deutlich mit 30:40 (14:19) geschlagen geben. Durch die Niederlage verharrt die HSG auf dem achten Tabellenplatz.

Bis zum 5:5 nach zwölf Minuten durch Tobias Baumann war die Begegnung noch völlig ausgeglichen. Doch dank eines kurzen Zwischenspurts konnten sich die Hausherren Mitte der ersten Halbzeit leicht absetzen (10:6, 18.). HSG-Trainer Kraaz reagierte mit einer Auszeit, die umgehend fruchtete. Tobias Baumann und Luca Bächle brachten die Tälessieben mit ihren Treffern zum 9:11 und 10:11 nach 21 Minuten wieder auf Tuchfühlung. Der Ausgleich gelang der HSG OLE bis zum 14:19-Seitenwechsel jedoch nicht.

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich zunächst wieder ein ausgeglichenes Spiel. Weder gelang es den Täleshandballern, den Rückstand entscheidend zu verkürzen, noch schafften es die Hausherren, sich weiter abzusetzen. Bis Mitte des zweiten Spieldurchgangs leisteten sich die OLE-Handballer allerdings einen vorentscheidenden Durchhänger. Ein 5:1-Zwischenspurt des TSV Bartenbach bis zur 48. Minute erhöhte den Rückstand auf 22:30. Diese Acht-Tore-Hypothek war für die Mannschaft um Kapitän Robin Renz zu groß, um nochmals am Ausgang des Spiels zu rütteln. Der zehnfache HSG-Torschütze Tobias Baumann verkürzte drei Minuten vor Spielende nochmals auf 29:35, doch die Schlussminuten gehörten dann erneut den Hausherren.

Während die Bartenbacher durch den Erfolg zwischenzeitlich auf Rang drei der Landes­liga klettern (8:8 Punkte), verharrt die HSG OLE mit 2:6 Punkten weiter auf dem achten Tabellenplatz. Mit EK Bernhausen erwartet die Mannschaft von Daniel Kraaz am 19. November bereits die nächste schwierige Auswärtsaufgabe. ras

Anzeige