Lokalsport

„Ich würde gerne aufsteigen“

Mannschaftskapitän Andreas Leinenbach fehlt den VfL-Badmintoncracks am heutigen Landesliga-Doppelspieltag. Den Grund dafür und eine Lageeinschätzung liefert er im Interview.

Für die Samstag-Spiele gegen FA Göppingen und MTV Aalen haben Sie abgesagt. Weshalb?

Weil ich als Skiabteilungsleiter des TSV Ohmden zur selben Zeit in Österreich bin. In Leermoos leite ich einen alpinen Skikurs für fortgeschrittene acht- bis 13-jährige Kinder. Der Termin steht schon längerer Zeit fest.

Ohne die Nummer eins sinken die VfL-Siegchancen fast auf den Nullpunkt. Die allerletzte Titelchance dürfte heute Abend endgültig weg sein.

Platz eins hat unsere Mannschaft schon am 8. Oktober verspielt. Zum Saisonstart spielten wir in Aalen und Göppingen nur unentschieden - zwei Unentschieden zu viel. Damals waren wir noch nicht richtig eingespielt.

Sie tanzen auf vielen Hochzeiten, sind auch noch Tischtennis-Trainer. Wie groß ist ihr Ehrgeiz im Badminton?

Mit der Kirchheimer Mannschaft würde ich gerne aufsteigen. Wenn nicht in diesem Jahr, dann im nächsten. top

Anzeige