Lokalsport

Im siebten Anlauf gelingt der erste Sieg

Handball Erleichterung beim TSV Weilheim nach dem 38:28-Heimerfolg in der Bezirksliga über den SV Vaihingen.

Weilheim. Erster Sieg im siebten Spiel. Der TSV Weilheim hat nach sechs erfolglosen Versuchen den ersten Saisonsieg in der Handballbezirksliga eingefahren. Mit einer überzeugenden Leistung bezwang die Mannschaft von Martin Weiss den SV Vaihingen mit 38:28 (20:13). „Uns ist allen ein Stein vom Herzen gefallen“, freute sich Weiss.

Von Beginn an zeigten die Weilheimer eine engagierte Leistung. Bis zum 9:9 in der 15. Minute hielten die Gäste noch dagegen. Danach zogen die Weilheimer mit einem 7:1-Lauf auf 16:10 (25.) davon. In der zweiten Halbzeit traten die Gastgeber weiterhin konzen- triert und druckvoll auf und spielten sich in einen wahren Rausch. Die Vaihinger bekamen keine Chance, zurück in das Spiel zu finden, wurden von den Gastgebern regelrecht aus der Halle gefegt.

Effizienz im Abschluss

Der Schlüssel zum Erfolg war die Effizienz im Abschluss. Aber auch mit der Abwehrarbeit zeigte sich Martin Weiss nach Spielende trotz der 28 Gegentore zufrieden. Obwohl die geduldige und akribische Arbeit des TSVW der vergangenen Wochen erstmals Früchte getragen hat, ändert sich nichts an der prekären Situation im Tabellenkeller. „Der Sieg ist nur etwas wert, wenn wir auch gegen den TV Altbach am nächsten Spieltag gewinnen. Wir müssen nun das gewonnene Selbstvertrauen nutzen und eine Serie starten“, formuliert Weiss die Ziele für kommende Partien. Am Freitag (20.15 Uhr) trifft der TSVW erneut auf den SV Vaihingen - allerdings die dritte Mannschaft, die Gegner der Weilheimer in der zweiten Runde des Bezirkspokals ist.pa

TSV Weilheim: Illi, Latzel - Driesnack (4), Klett (6), Seyferle (4), Hiller (9/5), Pfeffer (1), Höferer, Roth, Banzhaf (5), Auweter (1), Klein (2), Sigel (4), Späth, Stark (3)

SV Vaihingen: Hammerle, Schenker - T. Fischer, Höll (3), Rommel (2), Raißle, Zeise (6), K. Fischer (8/2), Görlitz, Kleinhans, Mezger (4), Baskaya (5)

Anzeige