Lokalsport

Im zehnten Anlauf klappt‘s

Fußball Bezirksligist SGEH feiert beim 3:1 über Denkendorf nach zuvor neun sieglosen Spielen wieder einen Erfolg.

Erkenbrechtsweiler. Unter der obersten Schicht war der Platz im Hardtwaldstadion noch gefroren, doch nach einem Gespräch mit beiden Teamvertretern entschied Schiedsrichter Ussama Zaher, der später eine souveräne Leistung zeigte, das Spiel anzupfeifen. Auch aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse konnten in den ersten Minuten keine klaren Tormöglichkeiten herausgespielt werden. Beide Teams agierten die meiste Zeit mit langen Bällen, sodass die Partie oft hin und her wogte.

Nach 25 Minuten ging Denkendorf in Führung. Ein Eckball wurde am kurzen Pfosten unglücklich verlängert und Hendrik Gil hatte daraufhin keine Mühe, am langen Pfosten aus wenigen Zentimetern einzuköpfen. Klare Torchancen waren danach weder auf der einen noch auf der anderen Seite vorhanden.

Nach der Pause kam die SGEH zwingender aus der Kabine. Der Wille, das Spiel zu drehen, war nun deutlich zu sehen. Bereits in der 53. Minute fiel der sehenswerte Ausgleich. Eine hohe, weite Flanke von Maurice Schaupp verwandelte Marc Weger mit seinem zweiten Fallrückziehertor in dieser Saison zum 1:1. Nach einer Stunde hatte die SGEH durch Florian Lenuzza die große Chance zur Führung. Der erste Schuss wurde von einem Abwehrspieler geblockt, den Nachschuss drehte Keeper Steffen Schulze gerade noch um den Pfosten.

Die Führung gelang der SGEH nach 70 Minuten. Nach Pass von Marc Theimer hatten zunächst ein Abwehrspieler und danach Marco Parrotta Probleme, den Ball zu kontrollieren, doch Parrotta setzte sich letztendlich durch und schob zum 2:1 ein. Die Gäste hatten nur noch eine gute Chance zum Ausgleich, doch Steven Klotz parierte den Schuss von Onur May. In der Nachspielzeit erzielte Weger nach Pass von Gökhan Demir mit einem satten 16-Meter-Schuss den Endstand zum 3:1, der für die SGEH den ersten Sieg nach zuvor neun sieglosen Spielen bedeutete.fl

SGEH: Klotz – Stöcker, Lenuzza, Kronewitter, Schaupp (60. Gutbrod) – Strobel, H. Demir, Weger, Theimer – G. Demir, Parrotta

TSV Denkendorf: Schulze – Gil, Kurka, Friedmann (60. Staas), Riccio (70. Civetta), May, Deuschle (89. Schimmele), Ullmann, Ramser, Seidel, Zahner

Tore: 0:1 Gil (25.), 1:1 Weger (53.), 2:1 Parrotta (70.), 3:1 Weger (90.)

Gelbe Karten: Schaupp – Seidel, May

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Ussama Zaher (Geislingen)

Anzeige