Lokalsport

Im zweiten Anlauf zweitklassig

Kirchheim. Riesenjubel bei den Tänzerinnen und Tänzern des 1. TSC Kirchheim. Die Kirchheimer Lateinformation geht trotz des im April verpassten Aufstiegs im entscheidenden Turnier nun doch in der zweiten Bundesliga an den Start. Im Frühjahr waren die Kirchheimer im Aufstiegskampf nach starker Vorstellung nur knapp dem Team aus Backnang unterlegen. Inzwischen steht fest, dass die FG Rhein Main ihre Formation aus der zweiten Liga zurückzieht und dem TSC als Nachrücker damit die Hintertür öffnet.

Die Lateinformation trainiert bereits seit Juni wieder. Die Nachricht vom Aufstieg sorgt nun für einen zusätzlichen Motivationsschub. „Wir haben Tänzerinnen und Tänzer im Alter von 14 bis 31 Jahren in unserem Team und inzwischen eine gute Mischung aus Erfahrung und Talent“, sagt Trainerin Pia Pflichthofer, die sich nach dem altersbedingten Ausscheiden einiger erfahrener Kräfte über sechs Neuzugänge freuen kann. „Unverbindliches Schnuppern ist bei uns jederzeit möglich“, meint die Trainerin. Die Formation trainiert zweimal wöchentlich: mittwochs von 20 bis 22 Uhr und sonntags von 11 bis 15 Uhr in der Sporthalle der Alleenschule.dm


Anzeige