Lokalsport

Immer gut in Schuss

Treffsicher auch im Wasser: Andreas Rieke.Foto: Carsten Riedl
Treffsicher auch im Wasser: Andreas Rieke.Foto: Carsten Riedl

Andreas Rieke? Bei ihm stimmt die Redewendung, „gut in Schuss“ zu sein, von jungen Jahren durchgehend bis heute. Egal, ob er beim Radfahren an Grenzen geht oder mit der Luftpistole auf Scheiben zielt. Früher sammelte der gebürtige Kirchheimer vor allem im Sportschießen Erfolge. 1989 wurde er mit der Luftpistole deutscher Juniorenmeister mit 381 von 400 möglichen Ringen, was damals deutschen Rekord bedeutete. Seine nationalen Titel Nummer zwei und drei holte Rieke mit der Schnellfeuerpistole im Einzel und mit der Mannschaft. Bemerkenswert hier sein deutscher Rekord mit 588 von 600 möglichen Ringen.

Die Berufung in den A-Kader der deutschen Nationalmannschaft war die logische Konsequenz. International ging es weiter aufwärts: 1991 in Jugoslawien Vize-Europameister der Junioren. Ein Jahr später in Italien Europameister mit der deutschen Mannschaft. National feierte Rieke mit seinen Ötlinger Vereinskameraden Stefan Scharpf und Markus Geipel drei deutsche Mannschaftsmeisterschaften. Im Alleingang holte er den Einzeltitel mit der Zentralfeuerpistole.

Spitzname „Gazelle“

Doch irgendwann verlagerten sich die Interessen des Bewegungsmenschen mit dem bezeichnenden Spitznamen „Gazelle“. Rieke spielte Wasserball beim VfL Kirchheim. Er entdeckte das Laufen und reihte sich beim Silvesterlauf auf die Teck stets im vorderen Feld ein. Am liebsten schwingt er sich jedoch auf seinen Drahtesel und strampelt vier- bis fünfmal die Woche bis zum letzten Schweißtropfen. Mit Partner Thomas Seyferle aus Weilheim meisterte er bei der Tour Transalp 2009 die erste Alpenüberquerung. 600 Kilometer von Mittenwald bis Riva am Gardasee mit 22 000 Höhenmetern in fünf Tagen. Das bedeutete am Ende Platz 18 unter 550 Zweierteams. Auch heute noch gehören 120-Kilometer-Touren über die Alb regelmäßig zu seinem Repertoire.

Wie schafft man das mit heute immerhin 49 Jahren? Auch dank richtiger Ernährung. Rieke ist ledig und kocht leidenschaftlich selber. Bei ihm kommt nur Gesundes auf den Tisch. Die Töpfe zum Kochen stellt er übrigens selbst her. Rieke ist Produktdesigner bei der WMF in Geislingen. Na, dann guten Appetit!Klaus Schlütter

Anzeige