Lokalsport

In Owen schlägt die Stunde der Lokalmatadoren

Tennis Das Teckpokalturnier des TCO dominieren die Spielerinnen und Spieler mit den kürzesten Wegen.

Die heimliche Nummer eins: Tim Bühler vom TC Kirchheim gelang gegen den favorisierten Kim David Staiger aus Schorndorf im Finale
Die heimliche Nummer eins: Tim Bühler vom TC Kirchheim gelang gegen den favorisierten Kim David Staiger aus Schorndorf im Finale ein Überraschungssieg.Foto: Markus Brändli

Owen. Jasmin Siegler und Tim Bühler (beide TC Kirchheim) heißen die Sieger beim Teckpokalturnier des TC Owen am vergangenen Wochenende. Mehr als 70 Teilnehmer kämpften auf den Anlagen in der Au um Pokale und Preisgelder. Eine starke Resonanz, die auch den Veranstalter überraschte. Bis zum Anfang der Woche hatten lediglich 30 Anmeldungen vorgelegen. Auch das Wetter spielte diesmal mit. An allen drei Turniertagen musste kein Spiel wegen Regens unterbrochen werden.

Es war das Turnier der Lokalmatadoren: In allen Klassen setzten sich diesmal Spielerinnen und Spieler aus benachbarten Vereinen durch. Bei den Damen drückte Jasmin Siegler vom TC Kirchheim dem Pokalturnier ihren Stempel auf. Im Finale gegen Miriam Roller musste die spätere Siegerin allerdings nicht mehr an ihre Grenzern gehen. Ihre Gegnerin vom TC Neuhausen gab beim Stand von 4:4 von Krämpfen geplagt auf.

Bei den Herren C standen sich Philipp Kantak (TC Weissenhof) und David Möller (SPG Bissingen/Nabern) im Finale gegenüber. Möller entführte die Trophäe mit einem knappen 7:5- und 6:4-Erfolg nach Nabern. Der Sieger bei den Herren B heißt Christian Franz vom TC Albershausen, der sich nach einer starken Leistung im Finale mit 7:6, 6:2 gegen Alberto Areal Salve (TV Stammheim) durchsetzte.

Am späten Sonntagnachmittag stand dann auch der Sieger in der Top-Konkurrenz der Herren fest. Er heißt Tim Bühler und schlägt seit diesem Jahr für den TC Kirchheim in der Oberliga auf. Bühler strich einige Leistungsklassenpunkte und 250 Euro Preisgeld für den Pokalsieg ein. Dabei bezwang er den an Nummer eins gesetzten Kim David Staiger vom TC Schorndorf, der auf Platz 479 der deutschen Rangliste steht, mit 6:1, 6:7 und 10:6 im Match-Tiebreak.ps

Anzeige