Lokalsport

In Unterlenningen rollen wieder die Inliner

TVU richtet am Sonntag auf neuer Strecke in der Hopfenburgstraße Slalomrennen aus

Nach einem Jahr schöpferischer Pause richtet der TV Unterlenningen am morgigen Sonntag wieder ein Inlinerennen aus. Auf der Hopfenburgstraße finden zwei Slalomdurchgänge im BaWü-Cup, ein Meisterschaftsrennen sowie der bei Kindern beliebte Skitty-Cup statt.

Lenningen. Die deutschen Meisterschaften vor zwei Jahren waren für den TVU das zehnte Rennen in Folge, weswegen 2014 auf die Ausrichtung eines Rennens verzichtet wurde. Die Zeit wurde genutzt, um sich nach einer neuen Rennstrecke umzusehen – mit Erfolg: Fündig wurde man in der Hopfenburgstraße in Unterlenningen, die vor drei Jahren mit einem neuen Belag versehen wurde und von der Länge und dem Gefälle her den Verbandsvorgaben entspricht.

Auf der neuen, 230 Meter langen Strecke mit einem mittleren Gefälle von 7,5 Prozent, werden am morgigen Sonntag zwischen 33 und 36 Tore gesteckt. Kritischer Punkt der anspruchsvollen Piste wird der Übergang von der Hopfenburgstraße in die Breitensteinstraße sein, denn das Ziel befindet sich rund 50 Meter nach der Straßeneinmündung in der Breitensteinstraße, um die geforderte Anzahl der Pflichttore zu erreichen.

Start für den ersten Durchgang des Slaloms ist um 10 Uhr, der zweite Lauf findet gegen 11.30 Uhr statt. Danach wird der Kurs für den Finallauf der baden-württembergischen Meisterschaft umgesteckt, der gegen 14 Uhr startet. Hier dürfen jeweils die zehn besten Fahrer aus dem Schüler- und Jugendbereich sowie die fünf Besten aus den Aktiven- und Seniorenklassen starten.

Zwischen dem zweiten Durchgang und dem Finallauf startet für die Jüngsten in der Hölderlinstraße ein Geschicklichkeitswettbewerb. Beim sogenannten „Skitty-Cup“ müssen die kleinen Athleten versuchen, möglichst schnell und ohne Fehler einen Parcours aus verschiedenen Stationen vorwärts, rückwärts und zum Teil auf einem Skate zu bewältigen. Für den Skitty-Cup haben sich 47 Athleten gemeldet. Beim Slalomwettbewerb sind 130 Läufer am Start, 14 aus Reihen des TVU, sechs aus Neidlingen und zehn aus Unterensingen. Die größten Gruppen stellen die TG Tuttlingen mit 28 Startern und der TSV Steinenbronn (24). Prominenteste Teilnehmer sind die beiden Weltmeister Ann Krystin Wanzke und Manuel Zörlein vom DAV Neu-Ulm.

Der ausrichtende TVU hat sich gezielt auf das Heimrennen vorbereitet. Das Trainerteam um Ralf „Chichi“ Gökeler bat vergangenes Wochenende eigens zum Trainingslager auf den Bühl, wo prompt deutliche Leistungssteigerungen auf der Rennstrecke sichtbar wurden. Schon die Jüngsten stiegen ohne Zögern auf die Startrampe, um sich gut beschleunigt durch den Stangenwald zu pushen.

Der Eintritt zur morgigen Veranstaltung ist frei, für Bewirtung wird gesorgt.wm

Anzeige