Lokalsport

Ingo Schäfer leitet die Wende ein

Fußball SGEH gewinnt nach zweimaligem Rückstand und einer Steigerung nach der Pause mit 3:2 gegen Neuhausen.

Erkenbrechtsweiler. Vierter Sieg im fünften Spiel: Die SGEH schwimmt in der Fußball-Bezirksliga weiter auf der Erfolgswelle. Beim 3:2-Heimsieg über den FV Neuhausen mussten sich die Älbler jedoch im Laufe des Spiels gehörig steigern, um die Punkte im Hardtwaldstadion zu behalten.

Die Gäste aus Neuhausen waren zunächst die bessere Mannschaft und kamen des Öfteren gefährlich in den SGEH-Strafraum. So war die Führung durch Denis Marcelles nach 21 Minuten auch hochverdient. Doch die SGEH schlug direkt zurück. Ingo Schäfer setze Biran Darboe in Szene, der drang in den Strafraum ein und überwand Temeschinko zum 1:1. Wieder nur kurze Zeit später hatte Georgios Kaligiannidis zu viel Platz, und sein 25-Meter-Schuss landete genau neben dem Pfosten zum 1:2 im Netz. Doch auch diesmal hatte die SGEH direkt eine Antwort, Darboe wurde im Strafraum gefoult, und Schäfer verwandelte den Elfmeter zum erneuten Ausgleich. So ging es mit einem für die SGEH schmeichelhaften 2:2 in die Pause.

Spannend bis zum Schluss

Nach dem Wechsel war das Spiel ausgeglichener, und es gab nicht mehr so viele Chancen auf beiden Seiten. In der 61. Minute gab es nach Foul an Darboe einen Freistoß aus rund 23 Metern. Ingo Schäfer setzte diesen genau in den Torwinkel und brachte die SGEH erstmals in Führung. Noch während dem Torjubel sah Kaligiannidis wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte. In der Folge ergaben sich für die SGEH immer wieder viel Raum und gute Konterchancen, doch diese wurden zu schlampig zu Ende gespielt. So blieb das Spiel bis zum Ende spannend, da auch Neuhausen nie aufgab und das eine oder andere Mal kurz vor einer Torchance stand.fl

SGEH: Giammichele - Knöll (64. Lude), Lenuzza, M. Weger (74. Stöcker), Kuhn - H. Demir, Schäfer, Strobel, Oswald - Darboe (87. D. Weger), G. Demir

FV Neuhausen: Temeschinko - Schenk, Colic, Weber (62. Werner), Novak, Kaligiannidis, Gehringer, Huttenlocher, Hermle, Marcelles, Drücker

Tore: 0:1 Marcelles (21.), 1:1 Darboe (24.), 1:2 Kaligiannidis (27.), 2:2 Schäfer (32./FE), 3:2 Schäfer (61.)

Gelbe Karten: Strobel, Oswald, Schäfer, Darboe, G. Demir - Schenk, Gehringer

Gelb-Rot: Kaligiannidis (61.)

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Jan Begenat (Balingen)

Anzeige