Lokalsport

Italien-Trip lohnt: Kerner auf Platz zwei

Lignano Sabbiadoro. VfL-Karateka Linda Kerner hat bei der 31. Auflage der Lignano Mondial Karate Open Silber in ihrer Königsdisziplin „Kumite“ (Freikampf) gewonnen. Insgesamt 835 Sportler aus 215 Vereinen hatten an der Veranstaltung teilgenommen.

In der Gewichtsklasse bis 61 Kilo dominierte die 28-jährige Owenerin zwei Vorrundenkämpfe durch gezielte Faustangriffe zu den Köpfen ihrer Gegnerinnen aus Slowenien und Belgien. Im anschließenden Halbfinale traf sie auf Kati Florjancic (Slowenien), der sie nach einem Schlagabtausch knapp mit 3:2 überlegen war. Im Finale stand Linda Kerner der Kroatin Lucija Catlak gegenüber. Die beiden Kontrahentinnen kämpften bis drei Sekunden vor Ablauf der regulären Kampfzeit von drei Minuten ausgeglichen, ehe sich die VfL-Athletin zu einem letzten Angriff entschloss. Diesen konterte Lucija Catlak mit einem gezielten Fußschlag zum Bauch ab und entschied somit das Finale 3:1 für sich.

Trotz der knappen Niederlage zeigte sich Linda Kerner zufrieden mit ihrer Leistung, wurde die Reise nach Italien doch mit der Silbermedaille belohnt.am

Anzeige