Lokalsport

Japaner-Duo gegen Jülich einsatzbereit

Tischtennis Zweitligist TTC Frickenhausen empfängt im ersten Saisonheimspiel den Tabellenvierten TTC Jülich.

Frickenhausen. Zwar liegt der TTC nach zwei (Auswärts-)Begegnungen in der noch jungen Saison mit 0:4 Zählern lediglich auf dem neunten Platz, doch zumindest beim 4:6-Auftakt in Bad Königshofen zeigte das Täles-Team ein starkes Spiel. „Wir wollen an diese Leistungen anknüpfen und gegen Jülich ein gutes Spiel zeigen“, lautet die Vorgabe von Chef-Coach Derd Soos für das erste Saison-Heimspiel des TTC Frickenhausen in der Zweiten Tischtennis-Bundesliga. Nach zwei Auswärtspartien empfängt sein Team am Sonntag um 15 Uhr in der Sporthalle auf dem Berg in Frickenhausen den Tabellenvierten TTC Jülich.

Gegen den ehemaligen Erstligakonkurrenten aus Nordrhein-Westfalen ist sein Team komplett und alle Spieler sind einsatzfähig, sodass Derd Soos erst kurz vorher entscheiden wird, welcher der beiden Japaner spielt. In Bad Königshofen war Yuki Matsuyama die Nummer eins und gewann seine Einzel gegen die beiden ehemaligen Frickenhausener Filip Zeljko (3:0) und Kazuhiro Yoshimura (3:2). „Wir haben mit Tobias Rasmussen/Alfredas Udra sowie Jesper Hedlund/Yuki Matsuyama zwei starke Doppel“, setzt Derd Soos auf zumindest einen Zähler aus den Auftaktbegegnungen, danach müsse man sehen, welche Konstellationen in den Einzeln aufgerufen werden.

Die Gäste, die sich schon vor Jahren in der Ersten Bundesliga heiße Duelle mit Frickenhausen lieferten, gehören mittlerweile im siebten Jahr der Zweiten Liga an, „und jetzt wird es Zeit, dass wir wieder nach oben gehen“, sagt Manager Arnold Beginn.hab

Freier Eintritt für zehn Kinder aus einem Verein

Jeder Verein, der am Sonntag mit mindestens zehn Kindern und Jugendlichen nach Frickenhausen kommt, erhält auch für die begleitenden Erwachsenen freien Eintritt. Ein Fahrer und vier Jugendliche bezahlen den halben Preis. Dazu ist nur eine Voranmeldung per E-Mail an j.max.veith@ttc-frickenhausen.de erforderlich.

Anzeige