Lokalsport

Jesingen kassiert Ausgleich in der Schlussminute

Grafenberg. Vielleicht hat der TSV Jesingen seine letzte Chance auf den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Kreisliga A, Staffel 2 verspielt. Im Nachholspiel am Donnerstagabend beim TSV Grafenberg kassierte die Elf von Trainer Klaus Müller in der letzten Minute noch den Ausgleich und musste sich mit einem 2:2 zufrieden geben.

TSV Grafenberg – TSV Jesingen 2:2 (1:1): Mit hängenden Köpfen verließen die Jesinger Spieler das Sportgelände auf der Buckenwiese. Zuvor war die Elf von den Lehenäckern das bessere Team gewesen, hätte schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse sorgen können. Die Gäste vergaben allerdings die besten Chancen und kassierten nach Dangels Führungstreffer als Strafe in der 24. Minute den völlig unnötigen Ausgleich. Der Jesinger Torwart Florian Greiner kam beim Herauslaufen einen Schritt zu spät. Zum Ärger der wenigen Jesinger Fans, denn es war die einzige Chance der Gastgeber im ersten Spielabschnitt.

Auch in der zweiten Halbzeit verpassten es die Jesinger, ein schnelles Tor nachzulegen, um für eine vorzeitige Entscheidung zu sorgen. Nach der erneuten Führung durch Dangel nach gut einer Stunde gelang den Hausherren in der Schlussminute durch einen direkt verwandelten Freistoß von Carmelo Sessa noch der 2:2-Ausgleich. „Das war ganz, ganz bitter für meine Jungs. Jetzt haben wir wohl keine Chance mehr auf den zweiten Tabellenplatz“, meinte Jesingens Trainer Klaus Müller nach dem Spiel resigniert.me

Tore: 0:1 Christian Dangel (14.), 1:1 Florian Geiger (24.), 1:2 Christian Dangel (61.), 2:2 Carmelo Sessa (90.)

Anzeige