Lokalsport

Jesinger Duo stürmt auf das Podest

Radsport Andreas Miller und Markus Braun werden in ihren Altersklassen jeweils Zweite beim Dreiländer-Giro.

Nauders. Die Jesinger Radamateure Markus Braun und Andreas Miller haben bei der 25. Auflage des Dreiländer-Giros auf der B-Strecke über 118 Kilometer und 2 700 Höhenmeter in ihren beiden Altersklassen jeweils den zweiten Platz belegt.

Insgesamt 3 000 Teilnehmer hatten sich bei kühlen Temperaturen auf den Weg gemacht, um den Dreiländer-Giro in zwei Streckenvarianten zu bestreiten. In Nauders führte das Rennen beider Konkurrenzen gemeinsam zunächst am Reschensee vorbei Richtung Prad zum Stilfser Joch hinauf. Braun und Miller befanden sich im Aufstieg an der Spitze des Feldes, wobei sich Miller zunächst mit einer zehnköpfigen Spitzengruppe absetzen konnte. Hinauf zum 2 757 Meter hohen Gipfel konnte er das Tempo allerdings nicht mehr mitgehen. Mit dem Italiener Andreas Tappeiners fuhr Miller dann über den Gipfel bis ins Ziel nach Nauders, wo er in 4:03.58,3 Stunden Gesamtachter und Zweiter seiner Altersklasse Ü40 wurde. Der Gesamtsieg ging an den Österreicher Andreas Traxl (3:53.26,8) vor den beiden Deutschen Florian Lipowitz (3:53.27,2) und Martin Axtner (3:53.27,8).

Markus Braun war in der Verfolgung zum Gipfel hinauf in einer sechsköpfigen Gruppe und kämpfte sich den restlichen Weg über Latsch den Reschenpass zurück nach Nauders und finishte nach 4:17.28,2 Stunden, was ihm in seiner Altersklasse Ü50 hinter dem Niederländer Roedi Westrate (4:00.11,5) Platz zwei brachte.pm

Anzeige