Lokalsport

Jesinger Frauen verlieren in Ulm

Ulm. Im ersten Spiel der Basketball-Platzierungsrunde der Frauen hat der TSV Jesingen eine 31:44 (17:14)-Niederlage bei BB Ulm einstecken müssen.

Zu Beginn war das Spiel ausgeglichen, ehe sich der TSVJ durch Doro Hahn mehr Rebounds erarbeiten und in die 17:14-Halbzeitführung ummünzen konnte. Nach dem Seitenwechsel spielten die Ulmerinnen aggressiver. Der Jesinger Trainer Desmond Strickland reagierte per Auszeit, um sein Team neu einzustellen. Doch Mitte des dritten Viertels mussten TSVJ-Aufbauspielerin Nina Lange verletzt vom Platz. Die Ulmerinnen sahen nun ihre Chance und provozierten gegen die hart pfeifenden Schiedsrichter das ein oder andere Foul. Zwölf Minuten vor dem Ende stand es noch 24:24. Doch dann mussten zwei Jesingerinnen nacheinander wegen ihres fünften persönlichen Fouls vom Platz und der TSV spielte die letzten zwei Minuten nur noch zu viert. Die 31:44-Niederlage fiel unter dem Strich etwas zu hoch aus, was am Teamgeist der Jesingerinnen jedoch nichts änderte.

Zumal der TSVJ am kommenden Sonntag im Rückspiel in der Sporthalle Lehenäcker den Spieß umdrehen kann.pm

Anzeige