Lokalsport

Jesinger Motor gerät ins Stottern

Kirchheim. Die Basketballerinnen des TSV Jesingen haben auch das zweite Spiel der Bezirksliga-Platzierungsrunde verloren. Zu Hause gegen den BBU IV gab es eine 30:43 (16:24)-Niederlage

Dabei waren die Jesingerinnen gut gestartet, lagen in der 11. Minute sogar 15:9 in Führung. Doch in den darauffolgenden 15 Spielminuten erzielte das Team von der Lindach keinen einzigen Feldkorb mehr. Weder die Kabinenpredigt von Trainer Desmond Strickland noch der Seitenwechsel beim Stande von 16:24 brachten eine Änderung. Erst kurz vor Ende des dritten Viertels begann der TSV-Motor wieder zu laufen. Kontinuierlich wurden die Punkte nun wieder eingefahren. Doch der Abstand von 13 Zählern war viel zu groß, als dass sich die Ulmer Mannschaft unter ihrem erfahrenen Coach den Sieg in der Sporthalle Lehenäcker noch nehmen ließ. Positiv aus Jesinger Sicht war zu verzeichnen, dass jede Spielerin punkten konnte und Leonie Russ in der letzten Minute zu ihrem ersten Einsatz im TSV Trikot kam.

Nun stehen für die Jesinger Korbjägerinnen diese Saison noch zwei Spiele gegen den VfL Sindelfingen im März (auswärts) und April (zu Hause) an.fjr

Anzeige