Lokalsport

Jesingerinnen bieten Paroli

Tischtennis TSVJ verliert Kreisligaspitzenspiel gegen Topteam Lichtenwald.

Dettingen. In der Bezirksklasse ist der TV Bissingen mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Gegen die etwa gleichstarke Mannschaft des TB Neuffen unterlag der TVB auswärts mit 5:8. Bis zum 5:5-Zwischenstand spielten beide Teams auf einem ähnlichen Niveau, am Ende hatte jedoch der TB Neuffen den längeren Atem und sicherte sich mit einem Endspurt und drei Siegen in Folge den Gesamtsieg. Besonders die Neuffener Spitzenspielerin Sandra Kleiß machte den Frauen aus Bissingen zu schaffen. Gegen sie fand keine der TVB-Damen ein Mittel, sodass Kleiß am Ende mit drei Einzelsiegen und einem Sieg im Doppel an der Seite von Traudel Schlotz mit insgesamt vier Punkten zur klaren Matchwinnerin avancierte.

Gut präsentiert hat sich der runderneuerte TSV Jesingen im Spitzenspiel der Kreisliga. Gegen die Topfavoritinnen des TSV Lichtenwald II hielt Jesingen auswärts lange mit und musste sich am Ende nur mit 5:8 geschlagen geben. Besonders die Leistungen in den Doppeln boten Grund zur Freude. Beide Eingangsdoppel gingen deutlich an die Jesinger. In den Einzeln zeigte sich dann aber doch die größere individuelle Klasse der Gastgeberinnen. Nur Carina Jauß, erst neu aus Holzmaden gewechselt, konnte wirklich dagegenhalten und noch zwei Einzelsiege verbuchen. Den fünften Punkt steuerte Katrin Pfender mit einem hart erarbeiteten Fünfsatzsieg bei.

In der Kreisklasse A war der TSV Holzmaden im dritten Spiel der Runde endlich das erste Mal erfolgreich. Gegen den TSV RSK Esslingen II gewann Holzmaden zu Hause mit 8:5. Dabei profitierten sie von den Personalproblemen der Gäste. Esslingen trat nur mit ­3 Spielerinnen an und hatte so schon vor der Partie vier Begegnungen kampflos verloren. Die restlichen vier Punkte erzielten Sandra Jakob (2), Sabine Ampßler (1) und Sylvia Faltl (1).

Bedeutend einfacher tat sich da der SV Nabern II. Gegen den TTC Notzingen-Wellingen war die Be-zirksligareserve klar und deutlich mit 8:0 erfolgreich. Insgesamt nur sechs Sätze gaben sie in diesem ungleichen Kräftemessen ab.mo

Anzeige