Lokalsport

Joos ist weg, Bekteshi wackelt

Forward Johannes Joos wird in der kommenden Saison nicht mehr im Knights-Trikot zu sehen sein. Der 21-Jährige soll sich mit den Gladiators aus Trier auf einen Vertrag geeinigt haben. Der Viertelfinal-Gegner der Knights in den Play-offs arbeitet mit Hochdruck an einer Rückkehr in die BBL und setzt wie schon in der abgelaufenen Saison auf junge deutsche Nachwuchskräfte. Joos zeigte sich bis zu einer Knieverletzung im Dezember bei den Knights in überragender Form, kam in der Rückrunde danach allerdings nur schwer wieder in Tritt. Mit 5,1 Punkten und 3,1 Rebounds bei durchschnittlich mehr als 17 Minuten Spielzeit war er einer der wichtigsten deutschen Kräfte im Kirchheimer Team. Bekteshi weg? Eine weitere deutsche Position im Kirchheimer Kader könnte bereits in der kommenden Woche frei werden. Besnik Bekteshi steht in Verhandlungen mit mehreren Erstligisten, darunter die Walter Tigers aus Tübingen. Der 23-jährige Spielmacher, der nach seiner Rückkehr aus Gießen im vergangenen Jahr einen Zweijahresvertrag in Kirchheim unterschrieb, besitzt eine Ausstiegsklausel für die BBL. Der ehemalige U 20-Nationalspieler und einzige Kirchheimer im Trikot der Knights galt bisher als eine der wenigen Identifikationsfiguren in der Mannschaft.bk


Anzeige