Lokalsport

Jubel um junge VfL-Turnerin

Turnen Katharina Goldmann sichert sich in Essen die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften.

Essen. Achtungserfolg für Nachwuchsturnerin Katharina Goldmann vom VfL Kirchheim. Beim Pre-Olympic-Youth-Cup in Essen, einem seit Jahren etablierten Wettkampf des Rheinischen Turnverbandes auf Topniveau, hat die Zwölfjährige das Ticket für die Deutschen Jugendmeisterschaften gelöst. Am Schwebebalken turnte sie sicher durch, überzeugte am Boden und sprang einen hohen Tsukahara über den Sprungtisch. Nachdem sie im Training noch am Stufenbarren gehadert hatte, konnte sie die Zweifel jedoch verdrängen und überzeugte auch am vierten Gerät. Ihre erturnten 38,85 Punkte bedeuteten Platz acht und die DJM-Qualifikation.

Goldmann war eine von insgesamt fünf Kirchheimer Starterinnen in Essen. Nele Rüping (Altersklasse 15) erwischte in ihrem letzten Jahr in der Jugendklasse einen schlechten Tag. Bereits beim Startgerät musste sie mit zwei Übungsunterbrechungen eine herbe Niederlage verarbeiten. Weder am Schwebebalken noch beim Bodenturnen kam sie an ihre selbst gesetzten Ziele heran. Dennoch landete sie am Schwebebalken auf Platz drei. Am Sprung trumpfte sie auf und brillierte mit der Tageshöchstnote. Dies rettete mit Gesamtrang neun noch eine Top-Ten-Platzierung.

Durch eine Fußverletzung gehandicapt, ging Sophie Stiffel in der Altersklasse 11 an den Start. Entsprechend gering fielen die Wertungen am Boden und Sprung aus. Am Schwebebalken war sie fünftbeste Turnerin, und an ihrem Paradegerät, dem Stufenbarren, konnte sie ihre Trainingsleistung unter Beweis stellen. Am Ende belegte sie Platz 15.

Das Flair eines nationalen Wettkampfes erlebten die neunjährigen VfL-Turnerinnen Nele Gneiting und Frida Kamphausen in Essen zum ersten Mal. Beiden gelang es, das anspruchsvolle Nachwuchsprogramm des Deutschen Turnerbundes erstmals umzusetzen. Mit dem achten Platz von Nele Gneiting und dem 23. Platz von Frida Kamphausen zeigten sich alle Beteiligten zufrieden.mp

Anzeige