Lokalsport

Jung-Team hofft auf Trendwende

Basketball VfL will per Heimsieg über Heidelberg/Kirchheim den Anschluss ans obere Tabellendrittel der Regionalliga schaffen.

Raus aus der Krise: Taurimas Kardauskas und die VfL-Korbjäger wollen gewinnen. Foto: Spindler
Raus aus der Krise: Taurimas Kardauskas und die VfL-Korbjäger wollen gewinnen. Foto: Spindler

Kirchheim. In drei der vier Rückrundenspiele mussten die Regionalliga-Basketballer des VfL Kirchheim das Spielfeld als Verlierer verlassen. Im Heimspiel am Samstag (19.30 Uhr, Sporthalle Stadtmitte) gegen die SG Heidelberg/Kirchheim wollen die Teckstädter die Trendwende schaffen, um den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren.

„Es sind Kleinigkeiten, die im Moment den Unterschied ausmachen“, weiß VfL-Trainer Felix Jung. So auch bei der jüngsten Auswärtsniederlage in Karlsruhe. Trotz einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte konnte der VfL das Spiel nicht gewinnen. Immerhin sei laut Jung in der Offensive trotzdem ein deutlicher Fortschritt zu erkennen gewesen.

Der morgige Gegner liegt momentan mit sechs Siegen bei elf Niederlagen auf dem neunten Tabellenplatz. Im letzten Spiel gelang dem Team aus der Universitätsstadt ein wichtiger Sieg (72:55) gegen den direkten Konkurrenten aus Ludwigsburg. Großen Anteil daran hatte Martin Rittinger, der in diesem Spiel 25 Punkte markierte. Der Topscorer der SG lag damit fast sechs Punkte über seinem bisherigen Saisonschnitt (19,4 Punkte pro Partie). Ebenfalls zweistellig punkteten Benjamin Ferri (11,5) sowie Robert Zimmermann (11,4). „Aus dem Hinspiel wissen wir, dass die Heidelberger ein unangenehmer Gegner sind“, erinnert sich Jung. „ Wir hatten jedoch eine gute Trainingswoche, und ich bin zuversichtlich, dass auch in diesem Spiel ein weiterer Fortschritt im Zusammenspiel der Mannschaft zu erkennen ist.“

Bis auf Jannis Oppermann kann Jung dabei auf den gesamten Kader zurückgreifen. Der VfL-Jugendspieler wird in dieser Saison aufgrund schulischer Verpflichtungen kein Spiel mehr im Regionalliga-Team bestreiten.cpi

VfL Kirchheim: Auerbach, Bekteshi, Hedley, Hinitschew, Kardauskas, Köppl, Pichl, Simpson, Sperber, Strickland, Vladov

Anzeige