Lokalsport

Kaiser mit richtigem Riecher

Tennis: TCK gewinnt in Sindelfingen dank besserem Blatt im Doppel-Poker

Die Herrenmannschaft des TC Kirchheim bleibt im Rennen um den Aufstieg in die Oberliga – nach einem 6:3 gegen das Tennisteam des VfL Sindelfingen.

Klare Angelegenheit : Tony Holzinger fertigte seinen Sindelfinger Gegner mit 6:0 und 6:2 ab.Foto: Markus Brändli
Klare Angelegenheit : Tony Holzinger fertigte seinen Sindelfinger Gegner mit 6:0 und 6:2 ab.Foto: Markus Brändli

Sindelfingen. Am heißesten Wochenende des Jahres holte in der ersten Runde in Sindelfingen Tony Holzinger (2) den ersten Auswärtspunkt für die Teckstädter. Der an Nummer vier spielende Thomas Hantge (4) wurde beim Spielstand von 0:5 von einer Verletzung gestoppt. Er musste sein Match vorzeitig beenden. Rico Holzinger (6) hatte ebenso wenig Glück an diesem Tag. Seine bisherige Erfolgssträhne endete glatt in zwei Sätzen.

Anzeige

Die zweite Runde verlief aus Kirchheimer Sicht dann erfreulicher. Der bisher ungeschlagene Leo Videla setzte sich in zwei Sätzen durch und ließ seinem Gegner dabei nicht den Hauch einer Chance. Auch die Sindelfinger waren vom Verletzungspech verfolgt. Alex Miehle (3) stand bereits beim Stand von 1:0 im ersten Satz als Sieger fest, nachdem es für sein Gegenüber nicht mehr weiterging. Felix Wanitschke (4) komplettierte die zweite Runde. Trotz hartnäckiger Gegenwehr unterlag er seinem Gegner in zwei Sätzen. Damit stand es nach den Einzeln 3:3, und die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

TCK-Trainer Jörn Kaiser hatte das richtige taktische Gespür in der Aufstellung der Paarungen. Am Ende gingen alle Doppel-Partien an die Gäste aus Kirchheim. Ohne jegliche Probleme genügten sowohl dem ersten (Videla/Hantge) wie auch dem zweiten Doppel (Tony Holzinger/Wanitschke) zwei Sätze zum Sieg. Damit war der Auswärtssieg besiegelt. Das dritte Doppel (Miehle/Rico Holzinger) machte es bis zum Schluss spannend und ermöglichte den Gastgebern abschließende Ergebniskosmetik. Letztendlich gewannen Miehle/R. Holzinger die Partie jedoch knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak. Die nächste He­rausforderung für den TCK im Aufstiegsrennen wartet schon: Am kommenden Sonntag um 10 Uhr empfängt das Tabellenschlusslicht TC Tailfingen die Kirchheimer.mz