Lokalsport

Kampf um jeden Teilnehmer

Stadtmeisterschaften im Waldlauf am Samstag im Ötlinger Rübholz

Kirchheim sucht die Waldlaufstadtmeister, Ausrichter TSV Ötlingen Wege, um mehr Teilnehmer anzulocken. Am Samstag gibt‘s Klarheit.

Run aufs Rübholz: Über 250 Teilnehmer verzeichnete der Ötlinger Dreikönigslauf zu Spitzenzeiten. Die TSVÖ-Leichtathletikabteilun
Run aufs Rübholz: Über 250 Teilnehmer verzeichnete der Ötlinger Dreikönigslauf zu Spitzenzeiten. Die TSVÖ-Leichtathletikabteilung hofft, mit den Waldlaufstadtmeisterschaften an alte Erfolge anknüpfen zu können. Archiv-Foto

Kirchheim. Zum sechsten Mal seit dem Aus des Dreikönigslaufs 2010 richtet der TSV Ötlingen am kommenden Samstag die Stadtmeisterschaften im Waldlauf aus. Obwohl die Teilnehmerzahlen dabei stetig anstiegen (2012: 16 Starter, 2015: 43), wünschen sich die TSVÖ-Macher mehr. „Beim Hauptlauf drohen wir sonst draufzuzahlen“, sagt Abteilungssprecher Eberhard Kunzmann, „wenn wir wenigstens wieder in die Nähe der Zahlen vom Dreikönigslauf kommen würden, wär das schon mal was.“

Zu Spitzenzeiten waren über 250 Läufer nach Ötlingen gepilgert, um am Erscheinungsfest die zwei Mal fünf Kilometer lange Runde durchs Rübholz zu bewältigen – der 6. Januar war bei Ausdauerfans in der Region jährlich geblockt. Nachdem sich Aufwand und Ertrag für den TSVÖ infolge sinkender Teilnehmerzahlen jedoch nicht mehr gerechnet hatten, wurde der Lauf 2010 gestrichen. Dafür betraute der Stadtverband für Leibesübungen die Ötlinger im Jahr darauf mit der Ausrichtung der Stadtmeisterschaften, worauf die Leichtathletikabteilung auch dringend angewiesen ist. „Das ist unsere einzige Einnahmequelle“, weiß Kunzmann um die Bedeutung des Events.

So rühren er und seine Mitstreiter seit Wochen die Werbetrommel für die Stadtmeisterschaften, die offen ausgeschrieben sind – jede(r) kann mitmachen und die Vorzüge des Laufs genießen. „Es ist eine schöne Strecke und das Flair ist familiär“, schwärmt Eberhard Kunzmann, der selbst aktiver Läufer ist und am Samstag trotz kleinerer Verletzungssorgen am Start stehen will. „Jeder Teilnehmer zählt“, sagt er, der beim gestrigen Sponsorenlauf von AKB und Brückenhaus nochmals für den Dreikönigslaufnachfolger warb.

Ob‘s hilft? Die Ötlinger hoffen, dass ihnen der am Sonntag stattfindende Hohenneuffenberglauf keine Teilnehmer abspenstig macht und die in der lokalen Läuferszene bekannten Gesichter den Samstags-Run im Rübholz vorziehen. Nachdem sich bis zum offiziellen Meldeschluss am Dienstag 25 Läufer angemeldet hatten, rechnen die Macher mit rund 60 Teilnehmern. „Die üblichen Verdächtigen und Lauftreff-Mitglieder aus der Gegend kommen kurzfristig“, so Kunzmann. Am Veranstaltungstag ist dies bis eine Stunde vor Start des Hauptlaufs um 15 Uhr möglich.

Zeitplan im Rübholz

Samstag, 11. Juni 9 Uhr: Kinder M7/M6 (1 Runde/800 m) 9.15 Uhr: M8 (1 Runde/800 m) 9.30 Uhr: W7/W6 (1 Runde/800 m) 9.45 Uhr: W8 (1 Runde/800m) 10 Uhr: W11/10/9 (1 Runde/1 000 m) 10.15 Uhr: M11/10/9 (1 Runde/1 000 m) 11 Uhr: weibl. Jugend W 15/14/13/12 (1 400 m) 11.15 Uhr: M15/14/13/12 (1 400 m) 11.30 Uhr: W+M19/18/17/16 (2 800 m) 15 Uhr: Frauen, Männer, Seniorinnen, Senioren (2 Runden/10 000 m) Weitere Infos: www.tsv-oetlingen.de

Anzeige