Lokalsport

Kampflos zum Titel: KG-Ringer steigen in die Landesklasse auf

Ringen Weil Gegner ASV Schlichten mit nur einem Kämpfer antritt, steht Kirchheim/Köngen ohne ein einziges Mattenduell als vorzeitiger Meister der Bezirksklasse fest.

So jubeln Meister: Die KG Kirchheim/Köngen hat sich vorzeitig den Titel in der Ringer-Bezirksklasse gesichert. Foto: Markus Brän
So jubeln Meister: Die KG Kirchheim/Köngen hat sich vorzeitig den Titel in der Ringer-Bezirksklasse gesichert. Foto: Markus Brändli

Im Heimkampf der Bezirksklasse war von der KG Kirchheim-Köngen alles vorbereitet für den vorletzten Saisonkampf gegen den Tabellenachten ASV Schlichten – die Ringer des Tabellenführers waren hoch motiviert, um mit einem Sieg vorzeitig die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesklasse, immerhin siebthöchste Liga in Deutschland, zu sichern.

Aber was passierte? Der Gegner, den die KG im Hinkampf deutlich mit 44:11 besiegt hatte, erschien erst knapp 15 Minuten vor dem Wiegen in Person des Trainers und nur eines einzigen Ringers in der Alleenschulturnhalle. „Der Rest der Mannschaft ist krank“, lautete die lapidare Erklärung der Gäste aus dem Remstal.

Damit war zwar bereits nach dem Wiegen klar, dass der KG der Sieg und damit der vorzeitige Titelgewinn nicht zu nehmen sein würde. Etwas Enttäuschung war in den Gesichtern der Heimringer allerdings schon zu erkennen, denn die Gastgeber hätten den Erfolg lieber auf sportlichem Wege auf der Matte errungen.

Dass der Kampf mit 48:8 an die KG ging, war der kuriosen Tatsache geschuldet, dass der einzige Gästeringer in einer Gewichtsklasse antrat, die von der KG nicht besetzt werden konnte. Somit gab es kein einziges Mattenduell, die Punkte gingen kampflos an Adrian Halilaj, Dominik Braun, Deniz Aksoy, Dimitrios Koutsogiannis, Timur Togajbaev, Felix Kohnle, Sergej Arnst, Kim Müller, Marius Kohnle, Nico Müller und Sebastian Eisenhardt.

Am kommenden Samstag findet der letzte Saisonkampf für die KG Kirchheim/Köngen statt. Gegner ist der TSV Asperg. Der Kampf findet bereits um 15 Uhr in der Köngener Burgschulturnhalle statt.fk

Anzeige