Lokalsport

Kantersieg nach Auftaktklatsche: Ötlinger Tennisfrauen sorgen für Kontrastprogramm

In der Bezirksklasse 2 feiern die TSVÖ-Damen einen glatten 9:0-Erfolg, nachdem sie zu Saisonbeginn noch 1:8 verloren hatten – Herren 70 unterm Eislinger Hallendach erfolgreich

Kirchheim. Die Ötlinger Tennisdamen bieten in der Bezirksklasse 2 das perfekte Kontrastprogramm. Der 1:8-Schlappe gegen TV Reutlingen zum Saisonauftakt folgte ein 9:0 gegen die SPG Donzdorf mit lauter Zwei-Satz-Siegen und einem Spielverhältnis von 109:38. „Wir waren diesmal alle gut drauf“, freute sich Mannschaftsführerin Theresa Stille. Das galt für sie, für Anja Bingel und Heike Lutz, die im ersten Spiel nicht zur Verfügung standen, sowie für Annika Krammer, Nicole Riede und Vera Oesterle. Das Sextett ließ auch nie Zweifel am siegreichen Ausgang der drei Doppel aufkommen.

Konstant auf Kurs blieben die TSV-Herren 70 in der Staffelliga. Im zweiten Spiel feierten die Oldies den zweiten Sieg. Diesmal mit 4:2 bei Blau-Weiss Eislingen nach einem Regenguss. Die Gastgeber organisierten zwei Hallenplätze. So wurde die ganze Partie unter dem Dach geführt, obwohl später strahlender Sonnenschein herrschte. Wolfgang Schneller, Klaus Schlütter und das Doppel Schneller/Schütz legten mit Zwei-Satz-Siegen die Basis. Matchwinner war Siegfried Nau. Nach verlorenem erstem Satz (2:6) gegen die einstige Eislinger Fußballgröße Manfred Blessing drehte er das Spiel und bereitete sich mit 6:4 und 10:8 ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk.ks


Anzeige