Lokalsport

Kein Sieg aber neuen Mut

Handball Owens Frauen zeigen trotz Niederlage eine Aufwärtstendenz.

Owen. Spannung nur in der Anfangsphase: Die Handballerinnen des TSV Owen haben gegen den Bezirksliga-Tabellenführer HSG Deizisau/Denkendorf zu Beginn gut mitgehalten. 10:10 stand es nach 20 Spielminuten. Dann setzte sich der Favorit bis zur Pause allerdings auf 19:12 ab. Am Ende fiel die Niederlage des noch immer sieglosen Tabellen-Schlusslichts aus der Teckstadt mit 26:38 doch noch deutlich aus.

Der Spielverlauf macht in Owen trotzdem Hoffnung. Bis auf wenige Abstimmungsfehler leistete sich die Mannschaft diesmal deutlich weniger Schwächen, stand in der Abwehr stabil und war torgefährlich. Toptorschützin und stärkste Kraft auf dem Spielfeld war erneut Annika Hofmann, die 16 Treffer erzielte - jeweils acht in jeder Halbzeit. tb

Spielstenogramm

TSV Owen: F. Köhler ; M. Schmid (2), V. Abdic (6), J. Allgayer (1), N. Esser, L. Sigel, A. Maier (1), A. Hofmann (16) , S. Renna, C. Lehmann.

Anzeige