Lokalsport

Keine Gastgeschenke für die Sportfreunde

Tennis-Verbandsliga: TC Kirchheim gewinnt 6:3 bei den SF Schwendi

Dritter Sieg im vierten Spiel: Tennisverbandsligist TC Kirchheim bleibt nach dem 6:3-Erfolg bei den SF Schwendi weiter auf Aufstiegskurs,

Kirchheim. Wieder einmal war es Tony Holzinger (2), der den ersten Punkt für die Teckstädter holte. Ebenso in zwei Sätzen gewann Thomas Hantge (4), der nach einer Muskelverletzung ins Team zurückkehrte. Rico Holzinger (6), der die erste Runde komplettierte, machte es erneut spannend. Nach verlorenem erstem Satz zeigte er Moral, kämpfte sich zurück ins Match und entschied die Partie im entscheidenden Match­-Tiebreak mit 10:6 für sich.

Anzeige

In gewohnter Manier gewann auch der aus Argentinien stammende Spitzenspieler Leonel Videla (1) sein Match. Mit einem klaren 6:2 und 6:2 ließ er seinem tschechischen Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance. Auch Alex Miehle (3) zeigte erneut seine Klasse und holte den fünften Punkt für das Verbandsliga-Team. Lediglich Manuel Zabukovec (5), der verletzt ins Rennen gegangen war, musste sich geschlagen geben. Trotz der Niederlage stand bereits nach den Einzeln der Mannschaftssieg fest.

Die anschließenden Doppel verliefen nicht ganz nach den Vorstellungen der Kirchheimer. Nur das zweite Doppel (Tony Holzinger/Hantge) konnte an die Einzelleistungen anknüpfen und einen weiteren Sieg einfahren. Den Paarungen Videla/Miehle und Rico Holzinger/Zabukovec hingegen fehlte der letzte Biss in den Doppeln. Beide Partien gingen in zwei Sätzen verloren. Damit wurde die große Möglichkeit ausgelassen, zwei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen zu sammeln. Am kommenden Sonntag (10 Uhr) gastieren die Teckstädter in Sindelfingen.mz