Lokalsport

Keine Geschenke für den Aufsteiger

Volleyball SG Dettingen/Unterboihingen startet mit 3:0-Sieg in die Landesligasaison

Dettingen. Erstes Spiel, erster Sieg: Beim TSV Eningen machten die SG-Volleyballer dem Bezirksligaaufsteiger von Beginn an klar, dass es in der Landesliga keine Geschenke geben wird. Mit einer 5:0-Serie startete die SG in die Partie und überzeugte mit aufmerksamem Block und starker Abwehr.

Debütant Alexander Benz zeigte in seinem ersten Spiel für die SG, wie gut er sich bereits ins Team integriert hat. Durch seine Pässe war es den Angreifern möglich, die teilweise erstaunlich flexible und schnelle Abwehr der Eninger zu überwinden. Nur elf Punkte ließ die SG in Durchgang eins zu.

So konnte Spielertrainer Michael Melzer, der für den verhinderten Christoph Sick einsprang, im zweiten Satz variieren. Für Melzer kam Manuel Babinger aufs Feld und im Zuspiel tauschten Alexander Benz und Stephan Lehmann die Plätze. Durchgang zwei startete ausgeglichen, bevor sich die SG durch Unkonzentriertheit kurze Zeit selbst im Weg stand. Eningen witterte die Chance auf einen Satzerfolg und zog bis auf 20:17 davon. Melzer setzte daraufhin auf einen taktischen Wechsel, sodass der SG anstatt zwei nun drei Angreifer zur Verfügung standen. Routiniert fand die Spielgemeinschaft wieder zurück ins Spiel und drehte die Partie in einen 25:23-Satzsieg.

Schließlich sollte auch im letzten Satz der Partie nichts mehr anbrennen. Eningen konnte der wiedergekehrten Souveränität der Gäste nicht mehr viel entgegensetzen und verlor mit 15:25 auch Durchgang Nummer drei.

Für den amtierenden Vizemeister Dettingen/Unterboihingen war dieser Sieg ein wichtiger erster Schritt in Richtung Spitze der Landesliga Süd. In zwei Wochen wird allerdings ein stärkerer Gegner auf die ambitionierte SG warten. Das Spiel beim letztjährigen Tabellendritten TSB Ravensburg kann man getrost als Spitzenspiel bezeichnen. Ravensburg gewann am Wochenende ebenfalls mit 3:1 in Eningen, zeigte aber noch nicht die Leistung aus der Partie gegen Dettingen in der Vorsaison. Damals gewann Ravensburg mit 3:0 und zerstörte den Titeltraum der Spielgemeinschaft. Am 15. Oktober soll dieses Ergebnis ebenfalls am Ende des Spielberichtes stehen – dann allerdings auf Seiten der SG.leh

So spielten sie

TTV Dettingen: Babinger, Benz, Dokla, Frank T., Hommel, Hummel, Kiedaisch, Melzer, Metzenthin, Lehmann

Anzeige