Lokalsport

„Keinen Bock mehr auf Kreisliga B“

Relegation Die TG Kirchheim trifft morgen im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga A auf den TSV Linsenhofen.

Mit Volldampf voraus: Sajuma Jallow und die TG wollen in die Kreisliga A.
Mit Volldampf voraus: Sajuma Jallow und die TG wollen in die Kreisliga A. Foto: Genio Silviani

Kirchheim. „Ich habe keinen Bock mehr auf Kreisliga B.“ Deutlicher als Tiago Santos-Araujo kann man seine Aufstiegsambitionen nicht formulieren. Der Trainer der TG Kirchheim, die als Vizemeister der B6 morgen im zweiten Relegationsspiel antritt, knüpft sogar seine sportliche Zukunft an den Ausgang der Aufstiegsrunde. Sollte der TG der Sprung in die Kreisliga A nicht gelingen, wird der 34-Jährige als Trainer aufhören.

In Raidwangen trifft seine Mannschaft morgen ab 17 Uhr auf den TSV Linsenhofen. Der Vizemeister der Kreisliga B5 besiegte am Mittwochabend im ersten Relegationsspiel B4-Vertreter TSGV Großbettlingen nach Verlängerung mit 3:1. Santos-Araujo war Augenzeuge der Partie und konnte wertvolle Erkenntnisse sammeln. „Bei Standards sind sie sehr gefährlich“, sagt der TG-Coach, der gleichzeitig um die Schwächen seiner eigenen Truppe weiß: „Wir haben in den Zweikämpfen unsere Schwierigkeiten und vergeben einfach zu viele Torchancen.“

Linsenhofen will Euphorie nutzen

Gegner Linsenhofen plagte unlängst das gleiche Problem. „Bei besserer Chancenauswertung hätten wir uns die Verlängerung sparen können“, meinte Linsenhofens Spielleiter Jörg Abele nach dem Sieg über Großbettlingen. Trotzdem hofft Abele, der den urlaubenden TSV-Trainer Carlo Greco vertritt, dass seine Jungs die Euphorie für das Spiel gegen die TG mitnehmen können - auch wenn die Kirchheimer ausgeruht(er) in die Partie gehen. „Uns stecken 120 Minuten in den Beinen, bei nur drei Tagen Pause“, klagt Abele, dessen Team in der abgelaufenen Punkterunde mit 129 Toren zu den offensivstärksten der Staffel 5 zählte.

Der Sieger der morgigen Partie bekommt es im Kampf ums letzte Kreisliga-A-Ticket für die kommende Saison am 17. Juni in Neuenhaus mit dem TSV Raidwangen zu tun. kdl

Anzeige