Lokalsport

Kellerkind auf Kunstrasen kalt gestellt

Bezirksliga Die SGEH bezwingt den abstiegsbedrohten FTSV Kuchen im Ausweichspielort Neuffen mit 2:1.

Neuffen. Fußballbezirksligist SGEH bleibt im Aufwind: Im nach Neuffen auf den Kunstrasen verlegten „Heimspiel“ gegen den abstiegsbedrohten FTSV Kuchen feierte die Mannschaft von Trainer Dieter Hiller, deren Rasen noch unbespielbar ist, einen glücklichen 2:1-Sieg und festigt damit den fünften Tabellenplatz.

Vom Anpfiff weg waren die Gäste besser im Spiel und drückten auf die Führung. Dabei grenzte schon an ein Wunder, dass die SGEH in den ersten zehn Minuten kein Gegentor bekam. Unzählige Flanken und Eckbälle flogen in den Strafraum der Gastgeber und Kuchen kam immer zum Abschluss. Doch es war stets ein Abwehrbein im Weg, Schüsse wurden auf der Linie gerettet oder SG-Keeper Jürgen Rechner war zur Stelle.

In der zehnten Minute kam die SGEH das erste Mal über die Mittellinie, Ingo Schäfer schoss aus 30 Metern einfach mal aufs Tor und Julian Schmiedel ließ den Ball zur überraschenden 1:0-Führung durch die Hände rutschen. Danach wurde das Spiel ausgeglichener, beide Teams hatten immer wieder kleinere Chancen. Der Treffer zum 2:0 von Cosimo Attorre wurde wegen Abseits nicht gegeben - aus der Sicht der Gastgeber allerdings eine Fehlentscheidung.

In der zweiten Halbzeit beruhigte sich das Spiel etwas und die SGEH konnte nach 56 Minuten auf 2:0 erhöhen. Attorre hatte Peter Strobel auf der rechten Seite in Szene gesetzt, der alleine auf Schmiedel zu lief und eiskalt verwandelte. In der Folge drückte Kuchen wieder stärker auf den Anschluss und kam auch zu guten Chancen, doch Rechner war bis dahin nicht zu überwinden. In der 80. Minute hatte die SGEH einen Eckball, aus dem sich ein Konter für die Gäste entwickelte. Nach zwei schnellen Pässen war Alexander Ignatiev frei durch und erzielte den Anschlusstreffer. Danach warf Kuchen alles nach vorne, doch die SGEH-Abwehr ließ nichts mehr zu. Da auch die eigenen Konter nicht erfolgreich zu Ende gebracht wurden, blieb es beim 2:1. fl

Spielstenogramm

SGEH: Rechner - Strobel, Kronewitter (72. Gutbrod), Lenuzza, Kuhn - H. Demir, Schäfer, M. Weger, Darboe (56. Lude) - Attorre, Parrotta

FTSV Kuchen: J. Schmiedel - Mayer (46. M. Schmiedel), Wühle (72. Brosig), Blum, Kienbacher, Ruther, Schmid, Vetter (84. Schmieder), Güler, Ignatiev, Friedrich

Tore: 1:0 Schäfer (10.), 2:0 Strobel (56.), 2:1 Ignatiev (80.)

Gelbe Karten: Ruther, Blum, Schmid - Darboe, Strobel, Parrotta, Schäfer

Zuschauer: 90

Schiedsrichter: Rene Marcel Flamm (Münsingen)

Anzeige