Lokalsport

Keulenübung beschert Gold

Sportgymnastik Der TSV Ötlingen ist bei den Gaumeisterschaften Rems-Murr erfolgreich.

So sehen Gaumeisterinnen aus: Die JWK-Gruppe des TSV Ötlingen. Foto: Siggi Stark
So sehen Gaumeisterinnen aus: Die JWK-Gruppe des TSV Ötlingen. Foto: Siggi Stark

Fellbach. Bei den offenen Gaumeisterschaften Rems-Murr in Schmiden haben die Gymnastinnen des TSV Ötlingen einen Titel, zwei zweite, zwei vierte und einen fünften Platz geholt - ein gelungener Auftritt, der Hoffnung auf weitere gute Ergebnisse bei den nächsten Wettkämpfen in Bochingen (Turngau Schwarzwald) und den Gaumeisterschaften Neckar/Teck und Stuttgart macht, die am 17. März in der Landeshauptstadt steigen.

In der Jugendwettkampfklasse überzeugten Patricia Wetter, Pia Müller, Lilly Fischer, Marie Gommel, Celine Lusiak und Venera Ejoupi in ihren neuen Wettkampfanzügen. Flott und dynamisch, trotzdem technisch sauber, präsentierten sie ihre Keulenübung auf die Musik aus „Burlesque“. Lohn der gelungenen Gesamtkomposition waren die Goldmedaille und ein Lob von Trainerin Tugce Wenzel.

Auch mit dem Ergebnis und den Leistungen der Gymnastinnen der Freien Wettkampfklasse war Trainerin Laura Stark zufrieden, auch wenn der erste Durchgang nicht optimal begann. Den zweite Durchgang der Reifenübung präsentierten Leonie Reiterer, Viktoria Maier, Asli Balikci, Yelda Polat und Meltem Saglik wesentlich besser. Durch gelungene Wechsel kam mehr Harmonie in die Übung, die mit dem zweiten Platz hinter den Lokalmatadorinnen aus Schmiden belohnt wurde.

Im Einzelwettbewerb der JWK belegte Kristina Kukscha den vierten Platz, nachdem sie sowohl bei der Keulen- als auch bei der Ballübung kleine Verluste zu verzeichnen hatte.

In der Kinderleistungsklasse 8 ergatterte Carolin Knopek bei ihrer Wettkampfpremiere mit Reifen und ohne Handgerät den zweiten Platz.

In der Schülerwettkampfklasse verpasste das Ötlinger Duo Letizia Alagna und Sophia Spreitzer nach zwei Übungen mit dem Ball nur knapp das Treppchen und belegte Platz vier. Dahinter folgten Anastasia Kwint und Emilie Sawin, die mit ihrer Reifenübung Fünfte wurden.sst

Anzeige