Lokalsport

KG-Ringer feiern Auftaktsieg

Kirchheim-Köngen bezwingt im ersten Bezirksklassekampf die KG Remseck/Kornwestheim II

Zu Saisonbeginn der Ringer-Bezirksklasse hat die KG Kirchheim-Köngen zu Hause gegen die KG Remseck/Kornwestheim mit 32:15 gewonnen.

Köngen. Bei beiden Mannschaften war jeweils die Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm nicht besetzt. Adrian Halilaj hatte in der Gewichtsklasse bis 61 Kilo einen technisch guten und erfahrenen Gegner, der ihn zweimal schulterte.

Bis 66 Kilo gelang zuerst Deniz Aksoy nach deutlicher Punkteführung ein Schultersieg gegen Tobias Wild. In der zweiten Kampfhälfte gelang Dominik Braun in seinem ersten Mannschaftskampf ebenfalls ein Schultersieg gegen denselben Gegner. Nachdem er zuerst nach Punkten zurückgelegen hatte, startete KG-Neuling Kenan Ertunc in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm eine Aufholjagd gegen Peter Neujahr. Kurz nach der Pause gelang ihm dann im Bodenkampf die entscheidende Aktion, und er wurde ebenfalls umjubelter Schultersieger. Dimitrios Koutsogiannis hatte im Freistil keine Probleme und gewann bereits nach knapp einer Minute entscheidend.

Bis 86 Kilo Freistil kam Sergej Arnst mit den Beinangriffen seines Gegner nicht zurecht. Immer wieder musste er deshalb Punkte abgeben. Wenige Sekunden vor dem Ende gelang allerdings ein Konter, aber es reichte Sergej Arnst nicht ganz, seinen Gegner auf die Schultern zu drücken. Er musste deshalb eine deutliche Punktniederlage hinnehmen. Im griechisch-römischen Stil in dieser Gewichtsklasse zog Felix Kohnle einen lehrbuchreifen Armzug und wurde dadurch Schultersieger.

Sein Bruder Marius hatte im griechisch-römischen Stil bis 98 Kilogramm nur am Anfang Probleme mit dem kräftigen Bai Chorr. In der Bodenlage war er deutlich stärker und kam nach knapp zwei Minuten ebenfalls zu einem Schultersieg. Dass Bai Chorr sich im Freistil wesentlich wohler fühlt, musste KG-Ringer Sebastian Eisenhardt erfahren, denn er hatte gegen die Beinangriffe keine Chance und verlor auf Schulter. Sichtlich wohl auf heimischer Matte fühlt sich Nico Müller. Im Schwergewicht ließ er seinem Gegner Leon Tscherter in beiden Kämpfen überhaupt keine Chance und wurde jeweils frühzeitig Schultersieger.

Den nächsten Kampf hat die KG Kirchheim-Köngen bereits am kommenden Samstag, 24. September, um 19.30 Uhr, wenn die Reservemannschaft des Landesligisten TSV Musberg in Kirchheim zu Gast ist. Da die Alleenschulturnhalle wegen Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung steht (wir berichteten), findet der Kampf in der Sporthalle Stadtmitte statt. fk

Anzeige