Lokalsport

KG steuert weiter auf Titelkurs

Ringen Kirchheim-Köngen landet in der Bezirksklasse einen ungefährdeten 32:10-Auswärtssieg beim SV Fellbach II.

Fellbach. Die KG Kirchheim-Köngen bleibt mit diesem Sieg im letzten Auswärtskampf auf Kurs Richtung Meisterschaft. Am kommenden Samstag empfängt der Tabellenzweite um 19.30 Uhr in der Kirchheimer Alleenschulturnhalle die viertplatzierte KG Stuttgart/Holzgerlingen. Trainer Eduard Hanzelmann hofft, dass seine Mannschaft den 32:13-Sieg aus der Vorrunde wiederholen kann.

Gegen Fellbach war bereits nach dem Wiegen klar, dass die Heimmannschaft nicht alle Gewichtsklassen besetzen konnte und Adrian Halilaj bis 61 Kilo und Sebastian Eisenhardt im Schwergewicht kampflos die Punkte für die KG bekommen würden. Bis 57 Kilo stellten beide Mannschaften keinen Ringer auf, sodass keine Punkte vergeben wurden.

Bis 66 Kilo kamen die KG-Ringer Dominik Braun und Deniz Aksoy jeweils zu schnellen Schultersiegen. Bernd Kohlberg musste in der Gewichtsklasse bis 75 Kilo im Freistil gegen Imran Alishbiev antreten. Nach knapp fünf Minuten Kampfzeit musste Kohlberg die technische Überlegenheitsniederlage hinnehmen.

Im griechisch-römischen Stil hatte KG-Ringer Matthias Stedile keine Chance gegen Marian Talpiz. Wie stark dieser Ringer ist, musste in der Gewichtsklasse bis 86 Kilo Marius Kohnle erkennen. Trotz Gewichtsnachteil kam Talpiz mehrmals zu Punkten. Kohnle probierte es mehrmals mit Griffansätzen, diese wurden aber immer abgeblockt, sodass der Heimringer einen 6:0-Sieg erzielte.

Im Freistil war Dimitrios Koutsogiannis der deutlich stärkere Ringer. Durch Beinangriffe kam er immer wieder zu Punkten und gewann mit 12:0 gegen Alishbiev. In der Gewichtsklasse bis 98 Kilo kam KG-Ringer Nico Müller im Freistil gegen den passiv ringenden Rudolf Enders kurz vor Ende der Kampfzeit zu einem technischen Überlegenheitssieg. Im griechisch-römischen Stil gab es ein hitziges Duell zwischen Kim Müller und Rudolf Enders. Wegen der unsauberen Ringweise von Enders kam Müller zu den entscheidenden Punkten, um mit einem 4:2 die Matte als Sieger zu verlassen.fk

Anzeige