Anzeige
Anzeige
Lokalsport

Kirchheim nimmt die Beine in die Hand

Sponsorenlauf Am 6. Juli veranstaltet der AKB zum siebten Mal seinen Rundlauf durch die Innenstadt. Die Hälfte des Erlöses geht dieses Mal an den Kinder- und Jugend-Hospizdienst. Von Peter Eidemüller

Übernächsten Mittwoch fällt wieder der Startschuss zum Sponsorenlauf. Foto: Jean-Luc Jacques

Eine Stunde so oft es geht durch die Kirchheimer Innenstadt joggen und für jede Runde einen Euro spenden lassen – so einfach der Modus des AKB-Sponsorenlaufs ist, so erfolgreich dürfte das Breitensportevent auch bei seiner siebten Auflage werden: Am Mittwoch, 6. Juli, bittet der Aktionskreis für Menschen mit und ohne Behinderung erstmals seit drei Jahren wieder zum mittlerweile größten Breitensportevent der Teckstadt. Zum Comeback nach der Corona-Zwangspause erwarten die Veranstalter erneut weit über 1000 Teilnehmer, die für die gute Sache die Beine in die Hand nehmen wollen. ...

a ssD cihs sda t,lnho urßea rTenhenlemi ndu Zscuhnraeu ucha ied anrrKrsoanpepitoeto tim enden ihcs erd KBA eits der ntesre lugAfae 2120 edn Esröl tgltiee t:ah bO lsuMhkseuc,i iL,den KZi eord stSaker hKehimcri eebnn na red reFdenu etescbehr dsa ahuLgithhfgli tmi fkaeehcVktalosstrr ankd lgeereGdb dnu ifneiallnz blsaign rmmie eenni os aremwn Reeg,n adss chsi dre BAK lmtietirlwee vro nrwebreBe kmau tetenr .nakn

ni meseid Jrha tsi erd -Kdrein ndu dpoz-HdnstJine,iseug rde end eid neWgbru nud eurQfnaugiiizl onv nneahhrtimclee etaPn für eid reeoednuharfsrd gafAeub ni eebontfefrn aeniiFlm reendnvwe lwl.i tis eni mh,aTe ads fot dre rauenhnhngWm nahH um eid Btegnuude dse bongAtes sed AaBP-.Kresrtn

,ahn H eblsst folcehreeirsg ssdeurA-auA mi sDsre esd SVT tsie edr tneres fgeluAa eds ihn-CuRrysta vro nzeh nJhrea uz dne gersinntroOaa dun enepSnpzihierrt rde easgrnn.Vtalut hNcadme rde ernUmheernt uzm des tyraoR Cbul rowden r,aw hta re iesn odrt reNktzew kauhndzrer dne upeorSasnofnl elütt.sgp trroeRia enltels efelrH dnu tsag Hh,an erd tmi ueFrirfeee iene hlaimeeTn .birwt nosst tah anm iaoszlse eient,idrMna kteGleiislge dnu pcothesnirl eicglheVr os tgu stag re.

Ei n lciBk gitb mih re:thc Bmei bsi atod ttzneel nlruofsnpeaoS im roSemm 2910 BAK ndu taSkesr hrmhcieiK ppnak 1040 lreehmeinT udn hmer als tleoppd os ileev urZushcae ni und um dei

u sneBt mhrmeampagRorn

sDs a imeb lfnueadpeSn chitn cfihnae unr enei dtSenu lang oonotnm im rKies ulengfea id,rw rsogt esit red nstree lgafAue ovr znhe hraJne ein btuens n,mrpaRorgehamm asd acuh eheru iweerd rüf lrewKiuz na dre etSrcke snegro oll.s ebenN hnumkaslciesi Enenlagi rtgso ine rlmtHefeae sua inRehe des ABK udn srenei rePrtna auf med zapttraMkl leal hhrenetri ochn ndibeiaeenr ,inds ist dsa remim eien tlloe Hnah, rde ribetes tnaegnsp tis, wre dei unrpeilm-rheepeGT eltelsn irwd erd roraejhV tis ied sed fVL eK,cihmrhi edi eübr 001 erskcwhuiccahNk na end tratS i.gtbrn rwdene eidewr nei fau eid nieBe cpvhstirre uetsAgbeleiltrin acMr hnteut.Bu

Methl00f eSc8e ir--e hdrcu ied eds essonpuonSlafr uznngtues des BKA nud sde ienssndzdihKitoresp tsi am ,tcotwhMi 6. uJli mu 801.3 rUh am rheiiKmhecr DMnnkatb e.rieunr Rnkdeutcers tis 080 eeMrt nlga nud eheenctprsnd sed tednshnneebene tcSnarepkelns rudhc eid .ndcamaitMItet nnshen annk d(.rjee) gulndmenn,eA rvo eamll hdruc ppu,Gner ndis uentr dkena@ua.onasekbfonsalr-pr dreo 10072 / 64561 nsdi ma rtaSt anbelfels gmih,clö edi lleedeeMtls am Mlatkptzra sit am 6. iJlu ba 017.3 Urh .estebzt eiD ihaelmeTn sit klst,osone dei atVtnuasrglen tis terwi.fsecabtth tb

n b p&s;