Lokalsport

Kirchheimer Catania kann sich in Jesingen den ersten Matchball sichern

Fußball: Dem AC fehlen in der Kreisliga A2 noch vier Punkte zu Meisterschaft und Aufstieg

Kirchheim. Noch vier Punkte fehlen dem AC Catania Kirchheim in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6, um den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt zu machen. Bei derzeit fünf Punkten Vorsprung und dem mit Abstand besten Torverhältnis der Liga spricht jetzt schon alles für die Elf von Spielertrainer Michel Forzano. Trotz allem will der Catania-Coach den Aufstieg so schnell wie möglich sichern. Das zeigt allein die Tatsache, dass Forzano am vergangenen Sonntag im Endspiel der besten B-Ligisten in Donzdorf auf einige Stammspieler verzichtete, um am heutigen Dienstagabend in Jesingen (19 Uhr) einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft zu machen.

Gegen den TSV Jesingen II hat der AC Catania Kirchheim noch etwas gutzumachen. In der Vorrunde setzte es gegen den TSV eine überraschend deutliche 0:4-Heimniederlage. „Das war mit Abstand unser schlechtestes Spiel in dieser Saison“, ärgert sich Forzano immer noch über die drei verschenkten Punkte.

Ebenfalls einiges gutzumachen hat der TSV Schlierbach nach der heftigen 1:5-Klatsche am Sonntag bei der TG Kirchheim II. Im anstehenden Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht TSV Holzmaden II sind deshalb drei Punkte fest eingeplant. In der dritten Begegnung des heutigen Abends stehen sich die SF Dettingen II und der SV Nabern II gegenüber. Wenn sich die Elf von Trainer Markus Riedl, der am Saisonende aufhört (wir berichteten), die minimale Chance auf einen einstelligen Tabellenplatz wahren will, zählt gegen die zweite Naberner Mannschaft nur ein Sieg. Die Gäste konnten in diesem Jahr bisher noch kein Spiel gewinnen.me

Anzeige