Lokalsport

Kirchheimer mit gleichem Muster

Fußball-Bezirksliga Statt das Spiel endgültig zu entscheiden, kassiert der VfL in Kuchen den späten Ausgleich zum 2:2.

Kritische Mienen auf der Bank: VfL-Trainer Markus Schweizer (vorne) und Co-Trainer Frank Posch.Foto: Markus Brändli
Kritische Mienen auf der Bank: VfL-Trainer Markus Schweizer (vorne) und Co-Trainer Frank Posch.Foto: Markus Brändli

Kuchen. Und täglich grüßt das Murmeltier: Der VfL Kirchheim kontrolliert das Spiel, erarbeitet sich gute Möglichkeiten, schlägt zu wenig Kapital daraus und kassiert unglücklich den Ausgleich. Das 2:2 des VfL in Kuchen passte in dieses Muster.

Die erste dicke Chance hatten dabei die Gäste: In der 21. Spielminute klärte ein Kuchener Spieler auf der Linie, nachdem Jannik Raichle mit seinem Kopfball den Torhüter bereits überwunden hatte. Kuchen hatte nur zwei Torchancen in der ersten Hälfte, die jeweils aus Kirchheimer Fehlpässen resultierten. Nach 23 Minuten verfehlte das Zuspiel von Raichle seinen Mitspieler Munz, beim anschließenden Konter ließ Ruther im Eins-gegen-Eins Torhüter Marco Habram, der den verletzten Daniel Zirn ersetzte, keine Chance.

Eine Minute später folgte der Ausgleich nach einem Einwurf von Munz, als Webinger den Ball über Keeper Schmid hinweg ins Tor lupfte. Vier Minuten vor dem Pausenpfiff spielte Elsässer einen Steilpass auf Bosler. Dieser legte raus auf den startenden Munz, der den am kurzen Pfosten lauernden Bosler erneut bediente. Dieser hatte keine Mühe flach ins kurze Eck zum 2:1 abzuschließen. Kurz darauf setzte Kuchen den zweiten Konter nach einem erneutem Fehlpass des ansonsten kampfstarken Raichle an den rechten Außenpfosten.

VfL verpasst Vorentscheidung

Nach Wiederanpfiff ergriff der FTSV mehr Initiative. In dieser entscheidenden Phase verpassten es die Teckstädter, einen der vielen hochkarätigen Konterchancen zur höheren Führung zu verwerten und damit eine Vorentscheidung herbeizuführen. Diese sollte sich in der 76. Minute rächen. Nach einem Freistoß von der Mittellinie stand am Fünfmeterraum Kuchens Tom Vetter völlig frei und erzielte per Kopf den Ausgleich. Kurz vor Schluss konnte ein Schuss aus sechs Meter von Sascha Foschi durch die Kuchener Hintermannschaft geblockt werden. Damit blieb es beim enttäuschenden Punkt für den VfL, der durch die Siege der Konkurrenz zu wenig ist.ms

Spielstenogramm

FTSV Kuchen: Schmid - Wühle, Brosig, Schmid, Friedrich - Kienbacher, Güler (70. Mayer), Vetter (88. Clement), Ignatiev (86. Schmiedel, R.) - Ruther, Scheifele (63. Schmiedel, M.)

VfL Kirchheim: Habram - Raichle, Rüttinger, Srsa (40. Schweizer, Michael) - Helber, Elsässer, Hechler (68. Foschi), Cseri, Munz (75. Celik) - Bosler, Webinger (83. Petzet)

Tore: 1:0 Ruther (23.), 1:1 Webinger (24.), 1:2 Bosler (41.), 2:2 Vetter (76.)

Gelbe Karten: Munz, Raichle - Wühle, Kienbacher

Schiedsrichter: Nikolaos Mettas (Stuttgart)

Anzeige