Lokalsport

Kirchheimer mit Oberwasser

Göppingen. Mit dem Erreichen des Endspiels beim Wasserball-Neujahrsturnier in Göppingen ist der Wettkampf für die VFL-Wasserballer erfolgreich verlaufen. Im Finale mussten sich die Kirchheimer zwar dem PSV Stuttgart beugen, doch diese Niederlage im Finale war verkraftbar. Schließlich spielte hier Verbandsligist gegen Zweitligist - ein ungleiches Kräftemessen, auch wenn die Stuttgarter nur mit der zweiten Garde antraten.

Die VfL-Spieler starteten gut ins Turnier um den Manfred-Deibele-Gedächtnispokal. Beim souveränen 9:2-Auftaktsieg gegen Ligakonkurrent Göppingen konnte vor allem der Youngster Lorenz Herbster mit seinen vier Toren überzeugen.

Eher unerklärlich waren die Unkonzentriertheiten in der zweiten Partie gegen den USCR Klosterneuburg. Mit drei Toren von Maximilian Oelsner und Treffern von Oliver Eckert und Lorenz Herbster erreichte die VfL-Truppe nur ein mühsames 5:5-Unentschieden.

Dafür sorgten die Spieler im anschließenden letzten Gruppenspiel gegen die SG Großschönau/Chemnitz für klare Verhältnisse. Mit 11:4 machten sie den Gruppensieg klar und erreichten verdient das Endspiel.pm

Anzeige