Lokalsport

Klare Fronten im Derby

Handball-Bezirksliga Der VfL Kirchheim überlässt im Lokalduell gegen den TSV Weilheim nichts dem Zufall und verteidigt mit einem 26:22-Sieg seine Tabellenführung.

Hart, aber fair: Martin Rudolph (links) und Weilheims Torhüter Bernhard Illi leisten im umkämpften Lokalderby gegenseitig Aufste
Hart, aber fair: Martin Rudolph (links) und Weilheims Torhüter Bernhard Illi leisten im umkämpften Lokalderby gegenseitig Aufstehhilfe.Foto: Markus Brändli

Keine Überraschung im Derby in der Handball-Bezirksliga: Tabellenführer VfL Kirchheim hat den Lokalrivalen aus Weilheim mit 26:22 bezwungen und damit seine Spitzenposition verteidigt. In einer umkämpften, aber stets fairen Partie behielten die Kirchheimer mit einem Start-Ziel-Sieg die Punkte in der eigenen Halle.

Der Kirchheimer Rückraum mit Rudolph und Böck eröffnete mit zwei sehenswerten Treffern die Torejagd für den VfL. Auf Weilheimer Seite gelang Josef Roth nach vier Spielminuten der erste Treffer. Bis zur 22. Minute entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden zumindest tabellarisch ungleichen Lokalrivalen: Kirchheim legte vor, Weilheim zog nach. Dabei war es vor allem Julian Mikolaj für den VfL, der auf der Außenposition fast nach Belieben traf.

Dann folgte die stärkste Phase der Gastgeber: Mit einer guten Abwehrarbeit und schnellen Gegenstößen bauten die Teckstädter ihren Vorsprung bis zur Pause auf 15:10 aus und legten damit den Grundstein für den Erfolg. Die zweite Halbzeit war dann ein Spiegelbild der ersten 20 Minuten. Kirchheim versuchte, die Vorentscheidung herbeizuführen, die Limburgstädter jedoch ließen sich nicht abschütteln und gingen mit dem 18:21 durch Dominik Klett nochmals auf Tuchfühlung mit dem VfL. Richtig gefährlich wurde es für den Favoriten aber nicht mehr. dp

Spielstenogramm

VfL Kirchheim: O. Latzel, Pisch - Pradler, Mikolaj (8/4), Böck (3), Merkle (1), M. Hamann, Rudolph (4), Metzger (5), S. Latzel, Schwarzbauer (2), Real (3), T. Hamann

TSV Weilheim: Latzel, Illi - Driesnack, Roth (2), Höfert, Klein, Banzhaf (2), Seyferle (1), Klett (5), Späth, Sigel (2), Stark (4), Allgaier, Hiller (6/4)

Anzeige