Lokalsport

Kleine Turnerinnen ganz groß

VfL-Turnerin Henrietta Schäfer war im Bezirksfinale in Herrenberg an allen vier Geräten nicht zu schlagen.Foto: Georg Hrivatakis
VfL-Turnerin Henrietta Schäfer war im Bezirksfinale in Herrenberg an allen vier Geräten nicht zu schlagen.Foto: Georg Hrivatakis

Herrenberg. Fünf Nachwuchsturnerinnen des VfL Kirchheim haben im Bezirksfinale in Herrenberg Gold oder Silber in ihrer jeweiligen Altersklasse errungen. Für Aufsehen sorgten die Siebenjährigen des VfL mit einem Dreifacherfolg. Allen voran Henrietta Schäfer: Ihr gelang das Kunststück, an Sprung, Reck, Schwebebalken und bei der Bodenübung jeweils die höchste Wertung zu erzielen. Ihre Vereinskolleginnen Leonie Rosenmayer und Clara Kieber teilten sich punktgleich den zweiten Platz und ließen dabei 19 Konkurrentinnen deutlich hinter sich. Im Bezirksfinale der Neunjährigen kämpften in Herrenberg 30 Mädchen. Für den VfL holte Laura Brändle mit Tageshöchstnoten am Reck, Schwebebalken und Boden ebenfalls Gold. Den dritten Kirchheimer Sieg holte die zehnjährige Diana Franz in der D-Jugend. Mit einem Wimpernschlag von nur 0,05 Punkten dahinter landete Merle Hal­bisch auf Platz vier.

Bei den Jungs holte Andrej Burjak in der Altersklasse 11 Silber, Maximilian Schmid gewann in der D10-Jugend Bronze. Als Achter erturnte sich auch Falko Schwenk (E8-Jugend) einen Startplatz für das Landesfinale im Juni.mp

Anzeige