Lokalsport

Knappe Sache: Esslinger Nachwuchs gewinnt Kreisvergleich in Germersheim

Der Kreis Esslingen hat zum dritten Mal den Schülervergleichskampf gegen die Kreise Rastatt/Baden-Baden/Bühl und der Südpfalz gewonnen. In Germersheim holte sich der hiesige Leichtathletiknachwuchs vier von sechs Klassen-Siegen und lag am Ende mit gerade mal drei Punkten vor den Badenern. Auch die LG Teck und der VfL Kirchheim trugen zum Erfolg dabei. Insgesamt waren 378 Leichtathleten beim Saisonabschluss-Höhepunkt dabei, ein Drittel davon aus dem Kreis Esslingen

In der U12 war Max Schumacher aus Weilheim bester im Ballwurf mit 44 Metern und Dritter im Weitsprung mit 4,27 Metern. Die schnellste Zeit über 50 Meter erzielte René Schmauder vom VfL Kirchheim in 7,91 Sekunden vor Leon Holder (LG Teck) in 7,96 Sekunden. Der Oberlenninger Holder siegte dafür dann im Ballwurf mit 41,00 Metern und Philipp Fischer (LG Teck/Weilheim) steuerte über 800 Meter in 2:48,83 Minuten als Dritter wichtige Punkte bei.

Aus einer starken W12 ragte Mia Sigel (LG Teck/Bissingen) mit einem Sieg im Kugelstoßen mit 7,04 Metern und einem 2. Platz im Speerwerfen mit 22,61 Metern heraus. Emily Gubo (TSV Ötlingen) und Franka Schneider (LG Teck/Weilheim) kamen im Hochsprung mit jeweils 1,19 Metern auf die Plätze drei und vier.mm

Anzeige